Warum kommt man ins Gefängnis, wenn man die Schulden nicht zahlen kann?

5 Antworten

Schulden führen nicht ins Gefängnis, zumindest keine Schulden bei privaten Gläubigern.

Es ist keine Straftat Schulden zu haben.

Wann jedoch kann es zu einem Haftbefehl kommen?

  1. Eine Forderung wurde gerichtlich festgestellt (tituliert). Der Gläubiger verlangt vom Schuldner die Offenlegung seines Vermögens (Vermögensauskunft). Der Schuldner verweigert diese.
  2. Eine Geldstrafe aus einem Strafverfahren kann nicht bezahlt werden. Der Verurteilte stellt bei der Staatsanwaltschaft KEINEN Antrag auf freie Arbeit, dann muss er die Tagessätze als Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wenn man Schulden hat und man die nicht zahlen kann, dann kommt erst einmal der Gerichtsvollzieher. Dieser verlangt von dir eine Vermögensauskunft, das bedeutet: man muss alles angeben, was man an Vermögen hat. Dieses (falls vorhanden) wird dann vom Gerichtsvollzieher eingezogen. Hat man nichts, gibt man das an und es passiert nichts weiter außer, dass die Schulden immer mehr werden, wegen der Zinsen. Wenn man echt nichts mehr hat, sollte man sofort zur Schuldnerberatung gehen und dort dann eine Privatinsolvenz beantragen. Ins Gefängnis kommt man nur, wenn man die Vermögensauskunft verweigert oder verfälscht.

Eigentlich kann man im schlimmsten Falle Privatinsolvenz anmelden. Es kann natülich - Achtung, pure Spekukation! - sein, dass die Frau nicht wusste, an wen sie sich wenden sollte und ihre finanzielle Situation ihre Kinder gefährdet hat (durch z.B. zu wenig zu Essen, weil sie nicht wusste, wovon sie das zahlen kann).

Trotzdem kommt sie nicht wegen Schulden in den Knast.

Man kommt nicht ins Gefängnis, weil man Schulden hat. Außer, die Schulden entstehen durch eine Straftat, Betrug z.B. Dann kommt man wegen der Straftat in den Knast und die Schulden warten auf einen, bis man wieder draußen ist.

Die Story, die du erzählst, kann so nicht stimmen.

das wird bei uns hier rum erzählt und ich glaube immer alles was mir erzählt wird

@YussufMusab

Dein Problem. Die Story stimmt so jedenfalls nicht.

Hast du Schulden beim Staat, dir du nicht zahlen kannst, kannst du tatsächlich einige Tage in Haft kommen. Das nennt sich Beugehaft. Bis es dazu kommt, dauert es jedoch ewig und man muss schon sehr stur sein. Davor kommen erstmal zig Mahnungen etc.

Was möchtest Du wissen?