Flucht vor Gefängnis Vollstreckung Strafbar?

4 Antworten

wenn es so einfach wäre, eine gefängnisstrafe nicht anzutreten und in den wald zu fliehen, würden das mehr leute machen. es gäbe dann sicher kaum gefängnisse. es ist eine blöde idee, weil sie die probleme nur verschlimmert.

Flucht ist keine straftat in Deutschland!

Ich selber bin abgehauen ins ausland 3 jahre knast wegen körperverletzung!!!

Habe ein anwalt eingeschaltet wir haben eine vereinbarung mit der Stattsanwaltschaft abgemacht mein haftbefehl wurde aufgehoben ich bin zurück gekommen habe inerhalb 2 wochen wieder ein haftantritts termin bekommen bin in denn knast in der jva haben die mich gefragt wieso ich nicht in dem ersten termin erschienen bin und ich habe dennen meine Problemme geäussert!!! ES IST NIE ZUSPÄT SELBSTSTELLEN IST IMMER BESSER WIE ERWISCHT ZUWERDEN!

Hallo, wie die meisten schon gesagt haben: Die Flucht ist nicht strafbar. Allerdings werden die Straftaten auch nicht verjähren: Verjähren bedeutet, dass die zuständigen Behörden ab einem bestimmten Zeitpunkt die Straftat nicht mehr verfolgen. Wurde die Tat aber bereits verfolgt, und der Täter verurteilt, ist das Urteil rechtskräftig. Ein Urteil kann nicht verjähren, dass heißt, auch wenn du 45 Jahre nach deiner Flucht geschnappt wirst, wird das Urteil vollstreckt. Es hat also keinen Sinn zu flüchten, die Strafe kann nur härter werden (Argumentation: von dir geht eine besondere Gefahr aus), zwar nicht länger, aber hast du Lust, in einem Hochsicherheitstrakt mit Mördern etc. zu sitzen? Ich glaube nicht.

LG, Wiebke

nein..nicht die haftantreten ist nicht strafbar...nur vollzugslockerungen werden dann auf sich warten lassen.fluchtgefahr...ausbrechen ist auch nicht strafbar ,solange nichts zerstört oder verletzt wird.verjährung schau mal bei google unter der entsprechenden straftat....fängt so bei 10 jahren an

Was möchtest Du wissen?