Falsches Geburtsdatum bei Bestellung: Strafbar?

5 Antworten

Nein, es ist nicht strafbar. 
Du hast niemandem einen Schaden zugefügt, sondern hast doch sicherlich vor, die Kosten zu begleichen, die da auf dich zukommen, oder?
Das einzige was passieren kann ist, dass der Vertrag eigentlich nicht zustande kam, aber wenn du dicht hältst und immer deine Rechnungen zahlst, kommt das eh nie raus.  

Mal prinzipiell:
Um sich strafbar zu machen, muss man gegen das Strafgesetz verstoßen.
Zumindest mir ist jetzt spontan kein § bekannt, der verbietet bei seinem Alter zu lügen.
Ich mache das andauernd - aber in die andere Richtung x-D

Trotzdem:
Lügen ist keine Tugend. Bitte sprich mit deinen Eltern, dass sie dir die Erlaubnis zu so einem Vertrag geben. Du solltest ihnen genug Vertrauen entgegen bringen, um zu wissen, dass sie immer in deinem Sinne entscheiden und selbst wenn sie es verbieten, ihre Gründe dafür haben.

wissentlich und bewußt falsche Angaben zu machen, erfüllt den Straftatbestand eines Betruges. Wenn das rauskommen sollte, dass Du einen Vertrag abgeschlossen hast, obwohl du noch nicht 18 bist, hast du ein Problem

Mitnichten.  

Hier fehlt zum Betrug die Bereicherungsabsicht und der Vermögensschaden.

Wärest du unter 18 unhd hättest das gemacht ,dann ja. Wenn du über 18 bist hast dich z.B: nur vertippt ists kein Problem die Daten Entsprechend abändern zu lassen .

 

Und hätte ich mich vertippt, wenn ich unter 18 wäre? Was würde passieren?

Natürlich ist das strafbar.

Was wäre dann bitte die Starfe, falls man das rausfindet? Könnte ja sagen, habs ausversehen gemacht...

@TrueLover

Unwissenheit schütz nicht vor Strafe , außerdem gibt es tausende Möglichkeiten das rauszufinden.

@creativy

Ja, aber ist nicht strafbar. Nur ärgerlich für den Unternehmer, wenn der Vertrag dann nicht zustande kommt.

Solange die das geld bekommen ist es denen egal.

Was möchtest Du wissen?