Fahrrad gefunden.. Diebstahl oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er braucht sich keine Sorgen machen, daß er sich wegen Diebstahls strafbar gemacht hat. Hat er nicht. Dazu ist eine Wegnahmehandlung erforderlich. Wenn es niemandem weggenommen wurde, weil das Fahrrad da "einfach so rumstand", dann kann es auch kein Diebstahl sein.

Dummerweise war es aber eine strafbare (Fund-)Unterschlagung. Da begeht man nämlich, wenn man nix wegnimmt, sondern es einfach so mitnimmt. http://dejure.org/gesetze/StGB/246.html

wenn kumpelchen das fahhrad mitgenommen hat, auch wenn es nicht abgeschlossen war, dann ist es, sofern kumpelchen vorhatte das Fahhrad zu behalten oder zu verkaufen schlicht diebstahl. man könnte auch auf unterschlagung von Fundsachen plädieren. aber das ist eher bei kleineren Geldbeträgen oder der gleichen anzuwenden...

die lage retten kann kumpelchen wenn er jetzt schellst möglich zum Fundbüro oder der Polizei geht und das Gerät abgibt...

lg, Anna

Wenn das Rad da seit mehreren Tagen oder Wochen stehen würde, kann mans mitnehmen, aber nach ein paar Stunden? Finde ich sehr fragwürdig. Auch wenn es nicht angekettet war, kann man nicht einfach Sachen mitnehmen. Am besten zurückstellen mit einem Zettel dran, auf dem man sich entschuldigt.

Abgeschlossen oder nicht, natürlich kann er nicht einfach so das Fahrrad mitnehmen (oder: wegnehmen)! Wenn er zum Fundbüro damit geht, hat er es nicht geklaut.

könnte ja sein, dass es jemand dahingestellt hat, weil er kurz irgendwo hin wollte und das doch länger wurde. ich hätte es an seiner stelle stehen gelassen, kann ja auch sein, dass das farrad schon gestolen war und der dieb es dahin gestellt hat. könnte konsequenzen bringen

Was möchtest Du wissen?