Fahrlässigkeit meiner Werkstatt, kann man da was machen?

4 Antworten

Das ist schwierig. Es stellen sich hier 2 Probleme:

1. Du müsstest nachweisen, dass dir ein Schaden entstanden ist und diesen auch in der Höhe beweisen.

2. Du müsstest nachweisen, dass es sich um ein Verschulden der Werkstatt handelte.

Die Schweissung am Auspuff wurde von der Werkstatt sicherlich nur als Provisorium betitelt. Ausserdem war der Auspuff wohl kaputt.

Weiter war die Feder wohl gebrochen. Dafür kann die Werkstatt nichts.

Gut, die Radlager hätten eigenlich bemerkt werden sollen. Normalerweise fallen Radlager aber nicht durch schleifende sondern eher durch brummende Geräusche auf. Die Reparatur hättest du eh zahlen müssen. Bleibt als strittige Summe nur noch die Kosten des ADAC. Wenn du eh Mitglied bist, wirst du dich schwer tun, überhaupt einen Schaden nachweisen zu können.

Zu 1.: Habe ja die Reperatur Rechnung und den Bericht vom Ö-ADAC.

2.: Verschulden tun sies nicht. Aber 2 kaputte Radlager kommen nicht von heut auf morgen. Die habens einfach nicht erwähnt...

Ich hätte es eh bezahlen müssen, ja. Aber ohne zu Wissen was los ist, befand ich mich in Lebensgefahr. Zudem hätte ich eher einen Neuen Wagen gekauft, als das zu reparieren. Aber ich war nun mal im Ausland...

Eine Werksatt ist verpflichtet dir zu sagen, dass die Radlager oder sonstdergleichen kaputt sind. Ich habe mein altes Auto nachdem ich alles wusste auch nicht mehr reparieren lassen sondern habe mir ein neues gekauft. Kann sehr gut verstehen das du das auch gemacht hättest!

Vielleicht bist du ja Rechtschutzversichert und kannst dich bei einem Anwalt mal kundig machen wie deine Chancen stehen! Ich drück dir die Daumen

vielleicht ist dein Auto nicht gerade in einem super Zustand das vor lauter Mängeln die Radlager nicht so aufgefallen sind

Es gibt Schlichtungsstellen für das KfZ-Handwerk...

Vielleicht bist du dort richtig und kannst dir Gehör verschaffen.

Was möchtest Du wissen?