Einladung ablehnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Ich weiß nicht direkt in welcher beziehung ihr zueinander steht, aber so wie du deine Nachbarn beschrieben hast, würde ich es wahrscheinlich ablehnen. &nd' wenn du dich schon bei denen unbeliebt machst ist das doch nicht schlimm, oder? Wenn dir aufgefallen ist, dass sie oft getrunken haben und oft besoffen sind, werden das vllt. auch andere nachbarn bemerkt haben und werden vllt. von dir einen schlechten eindruck haben, wenn du dich öfters mit ihnen triffst. Naja ich will jetzt auch nicht soviel darüber reden :D Kenn' mich damit nicht so aus. Also lass dich nicht von meiner antwort beeinflussen, tu das, was du für richtig hälst. Lg Rainbow, :D

Danke an alle

@futureworld

Danke, für die 'Hilfreichste Antwort' dingens :D Achso und ich hab ausversehn vorher 'Lg Rainbow' geschrieben, meinte Teardrops. Sry xD

liebe futurworld! ich würde auf keinen fall die einladung annehmen. weil, warst du mal dort, wird dass als ewige, einladung DEINERSEITS, von den beiden verstanden und du wirst permanent angeschnorrt und belaestigt.

gehe auf distanz und damit gibt es auch kein tabak mehr von dir! wenn du so aengstlich bist, um es ihnen offen ins gesicht zu sagen, was sache ist, sag ihnen bei der naechsten tabak schnorrerei, du hast aufgehört zum rauchen! punkt!

omg, diese beiden rotzlöffeln, wünsche ich mir drei tage als nachbarn. die würden schon am zweiten tag, einen riesen bogen um meine wohnungstür, machen. trau dich, maedel! und " zeig denen mal, wo der bartl den most holt", wie dir schon januarfeuer geraten hat!!

lass dir deine privat-sphäre, von niemanden!! versauen und zerstören! alles gute und einen lieben gruß, von mishiko!

futureworld ist männlich.

entschuldige bitte, futurworld, habe dich als maedchen angesprochen. ok, JUNGER MANN, kann passieren. liebe grüße von mishiko

Nein, du machst dich nicht unbeliebt. Du hast das Recht JA oder NEIN zu sagen, kurz und knapp und Punkt! Den meisten Kindern wurde von jeher eingebläut, dass sie lieb sein sollen, brav, angepasst, ordentlich, nicht vorlaut usw. Kinder halten sich dann an diese Gedankenmuster. Diese Gedanken beherrschen dann oft Jahrzente ihr Denken, auch wenn es dann Erwachsene mit 40 oder 50 Jahren sind. Sie trauen sich nicht NEIN zu sagen, sie haben Gewissensbisse, das sie den anderen vielleicht "weh" tun. Das ist aber dann deren Problem und nicht deines. Wenn du keinen Bock hast, dann lehne klar und deutlich höflich ab - ohne Begründung. Du musst dich nicht rechtfertigen. Du brauchst auch keine Lügenausrede zu erfinden. Einfach sagen: Danke für die Einladung, aber ich möchte nicht. Wenn deine Nachbarn diese klare Ansage nicht ertragen können, ist das denen ihre Sache. Für die Zukunft hast du auch keinen Tabak mehr im Hause, du verstehst? Wenn die für ihre Bedürfnisse nicht Sorge tragen, musst du doch nicht immer einspringen, wenn die nichts zu rauchen haben. Komme in deine Kraft und zeige denen mal wo der Bartl den Most holt.

Sag doch einfach, dass du mal darauf zurückkommst, wenn du Zeit hast. ;) Das lässt du dann einfach schleifen und fertig. So ist das weder eine Zusage, noch Absage.^^ Was das Tabakbetteln angeht - lass dich nicht ausnutzen! Ich würde einfach sage, dass du grade keinen im Haus hast, weil du versuchst aufzuhören. ;) Dann hat sich die Sache ganz schnell gegessen und los bist du sie auch noch.

vlg. :)

Das ist doch völlig egal, was die Nachbarn denken. Du hast eine gute Einstellung, ansonsten nerven die noch weiter mit:"Hey, komm sauf mit uns, blabla".... Also so weit würde ich es gar nicht kommen lassen.

Falls du noch kein Türspion hast, kauf dir so einen - wenn sie klingeln, mach gar nicht erst auf.

Was möchtest Du wissen?