Ebay Kleinanzeigen Artikel weicht erheblich von Beschreibung ab - was tun?

9 Antworten

Eine Anzeige wegen Betruges - der ja auch noch nachgewiesen werden müsste - bringt Dir Dein Geld nicht zurück. Das kannst Du nur durch ein zivilrechtliches Verfahren einfordern. Dafür müsstest Du aber erstmal in Vorlage treten, dann hoffen, vor Gericht zu gewinnen und bei Deiner "gegnerin" etwas zu holen sein. Ich würde ihr zunächst schreiben - auf PApier, mit Briefmarke etc, und sie darauf hinweisen, daß die Ware nicht der Beschreibung entspricht und zur Rückabwicklung auffordern. Also Ware zurück, Geld zurück. Und beim nächsten Mal bei teuren Artikeln auf die vielen Hinweise achten: Ebay kleinanzeigen: Hinfahren, Ware prüfen, Ware gegen Bargeld tauschen - oder auch eben nicht, wenn nicht zufrieden. Kein Versand, kein Geldtransfer.

Ich habe in meinem Umfeld einen ähnlichen Fall.

Ruf bei ebay an und schildere die Situation. Ebay wird der Verkäuferin eine Frist setzen, um zu reagieren.

Erfolgt keine Reaktion, erfolgt eine Verwarnung, und nach der 3. Verwarnung wird der Verkäufer gesperrt.

Ebay wird hier nichts unternehmen, da Ebay extra daraufhinweist Kleinanzeigenartikel nur im Barverkauf abzuwickeln.

Ruf bei ebay an und schildere die Situation.

eBay wird sich für den Fall nur nicht sonderlich interessieren, denn bei eBay-Kleinanzeigen gibt es keinerlei Käuferschutz. Den gibt es auch weiterhin nur beim »richtigen« eBay.

Gleich von Bertrug zu sprechen, mag zwar das Richtige meinen aber drückt das Falsche aus. Vermutlich wäre es besser, sie auf die Mängel hinzuweisen und zur Nachbesserung oder zur Rückabwicklung des Kaufs aufzufordern. Er wenn der Verkäufer darauf nicht eingeht, wird es ein Betrug, FALLS die Ware wirklich nicht der Beschreibung entspricht und dieser Unterschied nicht nur eingebildet wird. Eine Strafanzeige kannst du machen, aber diese bringt dir keinen Ersatz oder dein Geld wieder. Nach der Anzeige kannst du zum finanziellen Ausgleich einen Zivilprozess anstreben, aber ich bezweifel, dass die Tasche die Nerven und den Einsatz von Zeit und Mitteln dazu rechtfertigt.

Also ich finde schon, dass ein falscher Schultergurt der nichts mit der Marke zu tun hat, Betrug ist. Zumal der auf den Bildern "das original" ist und letztlich was anderes geliefert wurde.

Nachdem ich der Dame eine Frist gesetzt habe um zu reagieren und nichts geschehen ist, werde ich definitiv Anzeige erstatten. Meine Frage zielte ja eher darauf ab, was ich noch tun kann.


@Kaethy181

Wenn der Dame bei der Artikelbeschreibung klar war, dass die Tasche in Wahrheit derart abweicht - im Grunde eine andere Tasche ist -, dann liegt auch Betrug vor. Sie täuschte vor, eine schöne Tasche XY zu versenden, und veranlasste dich damit zur Überweisung von Geld.

Im Strafverfahren besteht generell auch die Möglichkeit, den zivilrechtlichen Anspruch gleich mit feststellen zu lassen - den zivilrechtlichen Weg kannst du dir also vllt sparen. Abgesehen von der Durchsetzung des Anspruchs: Wenn bei der Dame nun mal nichts zu holen ist, dann bringt dir alles Recht der Welt nichts.

Dass die Tasche nicht so aussieht wie auf den Bildern hätte Dir eigentlich auffallen müssen, als Du die Tasche beim Verkäufer abgeholt hast: Ebay-Kleinanzeigen ist nämlich immer noch nicht für Versandgeschäfte gedacht, sondern ausschließlich für Selbstabholer – so wie der klassische Kleinanzeigenteil der Lokalzeitung. Wenn Du Dich auf einen Versand einlässt liegt das Risiko leider alleine bei Dir.

Die Tasche wurde per Post versendet. S.o. 

@Kaethy181

Wie gesagt, eBay-Kleinanzeigen ist ein Selbstabholermarkt. Kaufst Du per Versand ist das Dein Risiko. Wie Kesselwagen es schon mehr als passend schreibt: Hole Artikel aus eBay Kleinanzeigen IMMER IMMER IMMER persönlich ab.

Das ist quatsch. Nach §§ 437 Sachmängelgewährleistungsrecht ist sowas auch bei ebay kleinanzeigen verboten und die Verkäuferin hat dem nachzukommen. Also das Risiko liegt definitiv nicht alleine bei mir... 

@Kaethy181

Dann musst Du wohl den Rechtsweg einschlagen – viel Erfolg dabei!

Am besten den Käufer Kontaktieren, wenn er nicht reagieren sollte dann würde ich rechtlich vorgehen.

Alles, was du schreibst, ist Bestandteil der Frage. Hast du darauf eine Antwort?

Was möchtest Du wissen?