Dick gestrichelte Linie auf Autobahnrechtsabbiegerspur: Rechts überholen erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meinst du eine normale ausfahrt oder direkt die Autobahnspur? Wenn du auf ne ausfahrt fährst, dann darfst du dort auch schneller fahren, es sei denn es ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorgesehen. Wenn die Fahrbahnbegrenzungslinien dick-gestrichelt sind, bedeutet das, das sich die Autobahn teilt, also bald eine große Ausfahrt kommt oder man auf eine Autobahnkreuzung kommt, also auf der Spur fährt man dann wo anders hin.

Wenn du auf ne ausfahrt fährst, dann darfst du dort auch schneller fahren,

Nein, grundsätzlich darf man das nicht. Ausnahme: Wenn der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn stockt ( siehe § 7a Abs. 3 StVO, einen Link dorthin findest du in meinem Beitrag).

aber warum steht dann in §7 Absatz 3 daß es doch nicht erlaubt ist, nachdem es mir Absatz 1 erlaubt hat bei dick-gestrichelter Linie ? (ich meine eine normale Ausfahrt , allerdings mit dicken Strichel-Linien)Voll verwirrend.

@Interessierter7

Eine normale Ausfahrt ist ein "Ausfädelungsstreifen". Auf einem solchen darf gemäß § 7a Abs. 3 StVO nur in besonderen Fällen vorsichtig an den Fahrzeugen auf den durchgehenden Fahrstreifen vorbei gefahren werden, nämlich dann, wenn der Verkehr dort stockt oder steht. Ist das nicht der Fall, dann darf man auf einem Ausfädelungsstreifen nicht schneller als auf den durchgehenden Fahrstreifen fahren, auch nicht bei einer breiten gestrichelten Linie.

Anders ist es bei "abgehenden Fahrstreifen". Diese findet man in der Regel an Autobahnkreuzen oder -dreiecken. Sie dienen dem Übergang von der bisher befahrenen Autobahn auf die andere Autobahn. Auf solchen "abgehenden Fahrstreifen darf man gemäß § 7a Abs. 1 StVO ab dem Beginn einer breiten gestrichelten Linie schneller fahren, als die Fahrzeuge auf den durchgehenden Fahrstreifen, weil man sich ab dieser Stelle verkehrsrechtlich bereits auf der neuen Autobahn befindet und somit nichts mehr mit der bisher befahrenen Autobahn zu tun hat.

Überholt hast du ja nur, wenn du dich dann auch wieder vor dem Überholten einfädelst. Einfach nur schneller (am LKW oder so vorbei) fahren darfst du natürlich.

Diese Ansicht ist falsch. Ein Überholvorgang setzt weder ein vorheriges Ausscheren noch ein nachfolgendes Wiedereinscheren voraus.

@JotEs

Sonst wäre es ja erlaubt auf der Autobahn rechts am Verkehr vorbei zu fahren wenn man auf der Spur bleibt.

Überholst du ständig rechts weil du glaubst das er erlaubt ist oder was?

@KanDoo91

Es überholt, wer von hinten nach vorne an einem auf derselben Fahrbahn befindlichen, sich in derselben Richtung bewegenden Verkehrsteilnehmer vorbeifährt.

Also nicht überholen mit vorbeifahren verwechseln.

@Socat5

Ich weiß nicht woher du diese Definition hast, aber sie klingt brauchbar.

Nur ... wo steht da irgend etwas von ausscheren oder einscheren?

@JotEs

Also willst du sagen das 'vorbeifahren' auf der Autobah erlaubt ist oder was?

@KanDoo91

Mal am Rande ... genau dieses wurde einmal vom ADAC gemacht mit Polizei dabei und dann durch alle Instanzen durchgezogen. Die Rechtsprechung geht mittlerweile dahin, dass der "Ausfaedelstreifen" Teil der Fahrbahn ist, auf dem nicht schneller gefahren werden darf. Sind jedoch diese breiten Begrenzungen dar, dann handelt es sich ab da um eine andere separate Fahrbahn, auf dem man auch schneller fahren darf.
Verboten ist allerdings wieder, an diesen Stellen schneller zu fahren, um sich dann wieder weiter vorne auf die Hauptfahrbahn einzuordnen. Dann ist es wieder ein Ueberholvorgang.
Jetzt fragt mich aber nicht nach der Quelle, ich habe das damals einfach so mitbekommen. Wen's weiter interessiert, der sollte diese Frage mal im Verkehrsportal stellen, wo es genuegend Leute gibt, die Quellen hierzu im Kopf haben.

@KanDoo91

Was bitte verstehst du unter "Vorbeifahren"? Rechts überholen?

@JotEs

Hast du eigentlich die Frage verstanden? Vorbeifahren (um dann weiter vorn rechts rauszufahren, deshalb befinde ich mich ja auf der Ausfädelungsspur, weil ich die Autobahn verlassen will) ist nicht überholen.

@Socat5

Wer auf einem abgehenden Fahrstreifen fährt, der fährt, sobald die gestrichelte Linie breit wird, nicht mehr auf der ursprünglichen Fahrbahn sondern auf einer neuen Strecke. In einem solchen Fall kann man weder von "Vorbeifahren" noch von "Überholen" sprechen, wenn man ein Fahrzeug passiert, welches auf der ursprünglichen Fahrbahn weiterfährt. Das kann man auch sehr schön am einschlägigen § 7a StVO erkennen: Weder "vorbeifahren" noch "überholen" kommt in den ersten beiden Absätzen vor. Statt dessen wird von "schneller fahren" gesprochen. Im Gegensatz dazu wird im dritten Absatz von "vorbeifahren" gesprochen. Dort geht es um die Zulässigkeit des Vorbeifahrens auf einem Ausfädelungsstreifen, wenn der Verkehr auf den durchgehenden Fahrstreifen stockt oder steht.

Wer auf einem Ausfädelungsstreifen ein Fahrzeug auf dem durchgehenden Fahrstreifen passiert, der überholt verbotenerweise rechts - egal, ob er danach auf den durchgehenden Fahrstreifen zurückfährt oder tatsächlich ausfährt, denn auf Ausfädelungsstreifen darf grundsätzlich nicht schneller gefahren werden als auf den durchgehenden Fahrstreifen, es sei denn dass der Verkehr dort stockt oder steht.

@JotEs

ja es liest sich der 3. Abschnitt bei §7 genau so. Daß das rechts vorbeifahren auf der Ausfädelungsspur nicht erlaubt ist. Aber im ersten Abschnitt steht, daß es bei dicker gestrichelter Linie (in meinem Fall) erlaubt ist ! Was gilt denn nun ?

@Interessierter7

Man muss unterscheiden zwischen "Ausfädelungsstreifen" und "abgehenden Fahrstreifen".

Auf "Ausfädelungsstreifen" (das sind Fahrstreifen, die das Verlassen des Autobahnsystems ermöglichen) darf grundsätzlich nicht schneller als auf der durchgehenden Fahrbahn gefahren werden (Abs. 3).

Auf "abgehenden Fahrstreifen" hingegen (diese findet man häufig an Autobahnkreuzen oder Dreiecken) darf rechts schneller als links gefahren werden, sobald die gestrichelte Linie zwischen den abgehenden und den durchgehenden Fahrstreifen breit geworden ist. Dann befindet man sich verkehrsrechtlich nicht mehr auf der bisherigen sondern bereits auf der neuen Strecke. Man fährt dann also aus verkehrsrechtlicher Sicht an den Fahrzeugen auf dem durchgehenden Fahrstreifen weder vorbei noch überholt man sie.

Die Antwort gibt wunderschön und recht leicht verständlich der § 7a der StvO. Hier in Link dorthin:

http://dejure.org/gesetze/StVO/7a.html

Du liegst richtig. Du darfst auf dieser Spur schneller fahrer als die LKWs auf der Geradeaus-Spur.

nee darf er nicht

Es ist verboten rechts zu überholen .. ganz egal ob gestrichelte Linie oder nicht. In Deutschland wird links überholt und nirgenswo anders!

Was möchtest Du wissen?