Dhl Paket für Eltern annehmen?

5 Antworten

Prinzipiell sollte das keine Probleme geben. Wenn es ab 18 ist ist es normalerweise bei der Bestellung zu Bestätigen, dass man 18 ist, aber nicht bei der Paketannahme. 

Es gibt zwar eine Versandart, bei der man auch beim Annehmen 18 sein muss, allerdings ist das sehr unüblich.

Wenn du ganz sicher gehen willst lass dir von deinen Eltern eben einen Zettel schreiben wo drauf steht "Hiermit bevollmächtigen wir unsere Tochter, [Name], das Paket für [Name des Bestellers] anzunehmen. [Unterschrift Besteller]

Wenn es nur an Personen ab 18 ausgehändigt werden darf, dann wird Fragestellerin die Sendung nicht erhalten. Auch eine Vollmacht ist sinnlos.

Wenn das Paket ab 18 ist muss sich der Lieferant bei der Abgabe überzeugen, dass der Abnehmer auch 18 Jahre ist. Aber ob da eine schriftliche Genehmigung reicht, dass weiß ich nicht. Ansonsten gibt der Bote das Paket bei einer Postfiliale in eurer nähe ab un deine Eltern holen es ab, wenn sie Zeit haben.

Wenn es ab 18 ist, ist es normalerweise zudem noch Personalisiert, d.h. niemand anders kann das Paket entgegennehmen, selbst wenn du 18 bist bekommst du es nicht ausgehändigt und selbst mit Vollmacht und Ausweis des Empfängers nicht.

Deine Eltern werden sich wohl oder übel zur Post begeben müssen, um die Sendung dort abzuholen.

Generell ist eine Zustellung nur an 18 jährige oder ältere Personen berechtigt !!

Vergleichbar wie der Alkohol od. Zigaretten Kauf .

Berechtigt sind nur Personen mit dem entsprechenden Alter!

Der Bote kann trotzdem zustellen darf es aber nicht . Da bekommt der Bote dementsprechend Ärger .

Am besten sagst du dem Bote oder hängst an Zettel bitte zur nächsten Postfiliale schicken . Oder falls mit Hermes kommt , kannst du kostenlos  eine andere Adresse angeben h d der Bote leitet es entsprechend weiter

Ich kenne keinen Paketdienst, der eine Versandoption "ab 18" anbietet - daher vermute ich mal, das lediglich die Bestellung an dieses Alter gebunden war.

Wenn das zutrifft, ist der Zusteller normalerweise froh, irgend jemanden anzutreffen, dem er das Paket in die Hand drücken kann. Derjenige macht dann irgendeinen Krakel auf dem Lesegerät (oder wie das Ding heißt) und gut is'.

Manche Sendungen dürfen aber nur an den Adressaten persönlich übergeben werden, z.B. Lieferungen von Online-Apotheken. Da hilft dann auch eine Vollmacht nicht.

Stimmt nicht! Versandapotheken senden ihre Sendungen immer so, dass sie nicht an Minderjährige (aber meist nicht "persönlich") übergeben werden dürfen.

@mineralixx

Die genaue Formulierung weiß ich nicht, aber bei meiner letzten Apotheken-Lieferung (obwohl nur rezeptfreies Zeug) stand sowas drauf wie "keine Ersatzzustellung". Das Paket hätte also auch kein Nachbar annehmen dürfen, egal wie alt.

Was möchtest Du wissen?