Darf Milchglasfenster bei Grenzbebauung geöffnet werden?

Fenster vom Nachbarhaus zu unserem Garten - (grenzbebauung, Fensterrecht)

3 Antworten

das gleiche problem habe ich auch mit meinen fenstern als ich die häuser gekauft habe der neu eigentümer des nachbar grundstücks will sie mir zubauen obwohl ich die häuser so erworben habe und sie sind gemilcht was kann man da tun mit ihnen reden geht nicht

Ich habe mittlerweile alles über einen Anwalt laufen und die genaue Antwort. Ein Fenster bei Grenzbebauung ist nicht legal. Ausnahme: Bei der Errichtung gab es eine andere gesetzliche Vorschrift (Nachweiß Fensterinhaber). Wenn das Fenster aber 2 Jahre besteht hat der Inhaber Lichtrecht. Bei einer Grenzbebauung kann dementsprechend der Nachbar aber feuerfester Fenster (F90) fordern, alternativ zumauern. Die Antwort: Fensterinhaber muß auf F90 umstellen (sehr teuere feuerfester Fenster die nicht zum Öffnen sind) oder zumauern. Ausnahme bleibt nur, wenn der Fensterinhaber nachweisen kann, daß die Fenster zu einem Zeitpunkt errichtet wurden, wo es rechtlich erlaubt war. Viel Spaß

Mit deinen Nachbarn solltest du keinen Streit anfangen. Wenn du ihnen ihr Fenster verbietest, habt ihr jeden Tag Stress am Gartenzaun.

Freunde dich mit deinen Nachbarn an! Dann macht es dir auch nichts aus, wenn sie deinen Garten sehen. Vielleicht nutzt ihr den Pool dann sogar gemeinsam.

Ich bin sicherlich kein "böser Nachbar", allerdings möchte ich meinen Whirlpool oder Sauna nicht mit meinem neuen Nachbar teilen und schätze mein kleines privates Reich ! Ich stelle hier die Frage, da ich rechtlich nicht in ein offenes Messer laufen will. Ein schlechtes nachbarschaftliches Verhältnis ist das Schlimmste was ich mir vorstellen kann, aber es geht mir allein um meine Privatsphäre im eigenen Garten... Siehe Bild....oder wie es es bei Ihnen ? Darf Ihr Nachbar Ihr Auto benutzen ?

@c21160

Wie Seehausen schrieb, musst du das Bauaufsichtsamt fragen, ob das Fenster legal ist. Erst wenn du die Bestätigung hast, dass es unzulässig ist, kannst du dich mit deinem Nachbarn anlegen.

Zu deiner nächsten Frage: Klar würde ich meinem Nachbarn mein Auto leihen. Wenn ich es eh gerade nicht brauche, kann es jemand anderes nutzen. Ich erlaube den Nachbarn auch explizit, sich an meinen Himbeersträuchern zu bedienen, wenn ich mit dem Ernten zu lahm bin. Nur in mein Bett darf kein Fremder, aber dagegen hab ich einen Rolladen.

Zustimmende Baulast für Anbau als Grenzbebauung, wenn Nachbar schon Terrassenüberdachung gebaut hat?

Hallo,

ein Bekannter möchte eine kleine Doppelhaushälfte erwerben (Rheinland/NRW), allerdings würde er gerne einen eingeschossigen Anbau zur Erweiterung des Wohnraumes anbauen. Nun war er beim Bauamt um zu erfragen inwiefern dieses möglich wäre. Grundsätzlich sollte es keine Problem darstellen, allerdings gibt es einen Bebauungsplan, welcher die Tiefe ab der Baugrenze reglementiert. der Anbau könnte demnach max zwischen 3,5 und 4 m (müsste halt noch genau gemessen werden ) in den Garten reichen. Desweiterne wurde ihm gesagt, dass der Nachbar bei der geplanten Grenzbebauung eine entsprechende Baulast für sein Grundstück eintragen lassen müsste, dass auch er für den Fall eines anbauens ebenfalls eine Grenzbebauung durchfühfren würde ( wozu das auch immer sinnig sein mag) Nun ist es so, dass der Nachbar schon eine Terrassenüberdachung von in jedem Fall mehr als vier Meter direkt an dei Grundstücksgrenze gebaut hat.

Daher folgende Fragen

1) Müsste er dafür nicht auch eine entsprechende Zustimmung haben ?

2) Wenn ja, wo müsste diese zu finden sein und wäre dann nicht die für den Anbau meine Bekannten obsolet, da er ja genau das was dann gefordert wäre ( Grenzbebauung) tun will

3) Kann der eine einen ANbau der ander eine Terrassenüberdachung bauen ?

4) Wie kann man das in Erfahrung bringen, ohne "schlafende Hunde" zu wecken, denn sollte der Nachbar eine Genehmigung brauchen, hat sie aber nicht eingeholt, möchte man ja nicht schon im Vorfeld das Nachbarschaftsverhältnis "vergiften, weil man beim Bauamt die falschen Fragen gestellt hat und die dann beim Nachbarn schauen kommen.

Natürlich würde man bevor man anträge stellt und so, mit dem Nachbarn reden, aber es ist doch immer gut zu wissen, was für Argumente für einen zu nutzen sind.

...zur Frage

Darf Nachbar Whirlpool ohne Genehmigung direkt an Grundstücksgrenze bauen (in Bayern)?

Hallo,

wir eben in einem freistehenden Einfamilienhaus, das von drei Grundstücken umgeben ist, die jeweils mit den Gärten aneinandergrenzen.

Einer unserer Nachbarn hat vor 4 Tagen für uns völlig überraschend und unabgesprochen einen Trupp Bauarbeiter in seinem Garten gehabt, die wirklich direkt an der Grundstücksgrenze zu unserem Garten (max. 10cm entfernt!) ein grosses Fundament (ca. 4m*3m) ausgehoben und bereits mit Beton vollgegossen haben. Da wir die betreffenden Nachbarn noch nicht antreffen konnten, haben wir eine andere Nachbarin Frau X gefragt die uns sagte, dass der Nachbar sich einen Whirlpool in den Garten bauen lässt, damit er besser entspannen kann.

Ich gönne meinem Nachbarn natürlich seine Entspannung und bin wirklich kein kleinlicher Mensch. Aber so ein grosses Teil wirklich direkt neben unserem Garten (es sind lediglich kleine Büsche und ein Maschendrahtzaun dazwischen) finde ich schon einen gewaltigen Eingriff. Auch gehe ich davon aus, dass so ein Blubberbecken nicht wenig Geräusche produziert. Ich kann es garnicht fassen, dass der Nachbar vorher nicht einmal gekommen ist, um sein Vorhaben zu besprechen. So wie ich ihn enschätze, ist das ganz gewiss keine Boshaftigkeit. Nur: was sollen/ können wir nun tun? Frau X meinte auch, dass der Nachbar noch eine Überdachung drüber bauen möchte.

Da die Arbeiten nun schon begonnen haben, möchte ich schnell handeln und muss wissen, ob soetwas grundsätzlch genehmigungspflichtig ist. Falls nein, würde ich den Nachbarn ansprechen und um Erläuterung bitten und evtl. kann man sich dann noch auf die Errichtung einer Sicht/Geräuschtrennwand aus Holz einigen.

Falls aber eine solche Genehmigung notwendig ist, dann würde ich ihn gerne zeitnah darauf ansprechen. Soll der gute Mann den Pool doch ein paar Meter entfernt aufbauen - gross genug wäre der Garten ja.

Bitte dringend um Euren Rat!

...zur Frage

Mein schöner Garten - Nachbar baut auf Grenze und will 2m von meinem Garten aufbaggern

Wir sind erst in unser Haus eingezogen und haben in mühevoller Keinarbeit und unter Einsatz von unendlichen Arbeitsstunden und enormen Kosten unseren Garten liebevoll angelegt. Nun kamen heute zwei Gestalten auf mich zu und eröffneten mir, dass diese auf dem angrenzenden Grundstück ein EFH bauen wollen, wobei die Garage als Grenzbebauung mit voller Unterkellerung geplant wird. Im Zuge dessen werde zur Abdichtung Arbeitsraum gebraucht, welcher durch einen 2 - 3 m breiten Aushub auf meinem Grundstück beschafft werden soll. Sie meinten ich habe ohnehin kein Recht zu widersprechen, da sie das Recht haben dies zu tun, sofern sie den Ursprungszustand wieder herrichten. Nach meinen ersten Recherchen und einer Anfrage beim Bauamt (Bayern) stimmt das wohl auch.

Hat jemand schon eine solche Erfahrung gemacht? Was ist mit meinem schönen Garten? Allein die Natursteintreppe, die zwei Ebenen meines Gartens verbindet, sowie das Abfangen des Hangs auf meinem Grundstück hat einen 5stelligen Betrag gekostet, nicht zu sprechen vom Anpflanzen des Grases und dem Errichten des berühmten Maschendrahtzauns. Natürlich bedeutet das auch eine Nutzungseinschrankung, da wir die unter Seite unseres Gartens nicht mehr nutzen könnten, solange die Treppe weg und eine 3m tiefe Baugrube da ist.

Das andere ist, dass wir ein behindertes Kind haben, das mit einem derartigen Eingriff in seine Welt nicht ohne weiteres klar kommen würde.

Nach dem ganzen Stress wollten wir eigentlich nur friedlich unser Haus mit Garten geniessen und nicht das Laster eines Anderen tragen. Unsere Familie soll endlich einmal zur Ruhe kommen - ohne Dreck, Staub, Baustress und Arger.

Wie sollen wir uns verhalten? Gibt's Tipps für uns?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?