Darf man Karfreitag arbeiten?

12 Antworten

das ist geregelt im Arbeitszeitgesetz

nach § 9 sind grundsätzlich Arbeiten an Sonn- und Feiertagen verboten; die Ausnahmen davon sind in § 10 geregelt (Polizei, Krankenhaus, Gastgewerbe, Schausteller, Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung usw.)

gilt aber nur für Arbeitnehmer; Selbständige dürfen arbeiten; allerdings mit den von "neomatt" gebrachten Einschränkungen

es wäre jedenfalls sehr mutig von dir, wenn du sagen könntest du habest an diesem tag bedenken zu arbeiten. verboten ist es sicherlich prinzipiell nicht, aber ich persönlich könnte zum beispiel nicht um 15 uhr zur sterbestunde jesu arbeiten.

Warum denn nicht? Solange es nicht davon abhängt, dass du ein Ladengeschäft offen hast.

Aber selbst das geht mit einer entsprechenden Sondergenehmigung.

Das kommt auf die Art der Arbeit an. Die Gesetze in den Bundesländern sind nicht einheitlich, aber es heißt da immer "An Sonn- und Feiertagen sind alle öffentlich bemerkbaren Arbeiten verboten, die geeignet sind, die äußere Ruhe des Tages zu stören, sofern sie nicht besonders erlaubt sind. Bei erlaubten Arbeiten sind unnötige Störungen und Geräusche zu vermeiden." ... oder so ähnlich.
Wenn also keiner "öffentlich" was bemerkt oder sich gestört fühlt sollte es keine Probleme geben. Wenn Du mit dem Bagger kommst um die alte Hütte Deines Kunden platt zu machen wahrscheinlich schon.

Karfreitag ist ein geschützter "Osterfeiertag" und wird bundesweit als solcher bezahlt. Arbeiten, so dass das von anderen wargenommen werden kann ist, soweit nicht vom Sonntagsarbeitsverbot ausgenommen, verboten.

Was möchtest Du wissen?