Darf man dem Kellner die Kreditkarte mitgeben?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man darf schon, aber es ist nicht ohne Risiko. Wenn er sich Deine Nummer abschreibt und obendrein noch den 3-stelligen Code auf der Rückseite, kann er nach Herzenslust im Internet einkaufen gehen, und Du hast dann wieder Lauferei und Mühe zu erklären, dass Du es nicht warst.

Fotohandy, 2 Klicks und das wars

Hast du deine PIN-Nummer auf der Karte notiert? Mit der Karte allein kann keiner etwas anfangen. Umsätze, die nicht mit der PIN autorisiert wurden, kannst du problemlos zurückgeben. Dann muß der Einreicher durch Vorlage deiner Unterschrift nachweisen, dass du die Zahlung autorisiert hast.

Du mußt halt (sowieso) deine Karten-Kontoauszüge gewissenhaft kontrollieren.

Man kann leider schon nur mit der Kontonummer übers Internet bezahlen ohne Ende. Da hilft wirklich nur die Kontrolle der Abrechnungen. Ich hab neulich auch problemlos 500€ Studiengebühr vom Konto meiner Eltern aufs Uni-Konto online überwiesen. Natürlich MIT Einverständnis meiner Eltern. Ich brauchte nur ihre Kontonummer und BLZ angeben.

Ich würde dem Kellner auf keinen Fall die Karte geben. Der muss sich nur die Nummer abschreiben und hat sogar die Sicherheitsnummer auf der Rückseite und man kann es ihm auch schlecht nachweisen, dass er es war. Ich würde mir vorher Geld abheben und dieses Problem umgehen.

er kann die ganzen daten, mit hilfe einer art kartenleser, speichern und dann dein konto leerräumen, hab ich bei galileo gesehen..

Hab das letzte mal eine Reportage gesehen, dass sowas wirklich sehr gefährlich ist. Also ich würde mitgehen und genau auf die Finger schauen.

Was möchtest Du wissen?