Darf ich meinen Ex-Freund aus meiner Wohnung schmeißen wenn er keine Miete zahlt und nicht gemeldet ist und muss ich seinen Besuch dulden?

5 Antworten

und hat bis auf einmal vor 8 Monaten noch nie Miete bezahlt 

Kann er das nachweisen besteht zwischen Dir und ihm ein wirksamer mündlicher Mietvertrag.

Du könntest ihm jetzt wegen Mietrückstand in Höhe von ... € fristlos, mit einer Räumungsfrist von z. B. 2 Wochen, kündigen. Das aber in Schriftform.

Mein Ex wohnt bei mir in der Wohnung, ist aber weder hier gemeldet

Dann ist er vor dem 01. November 2015 eingezogen?

So lange er Dein Mieter ist, auch wenn er keine Miete zahlt, hat er das Recht Besuch zu empfangen.

Wenn er nicht im Mietvertrag steht keine Miete bezahlt und nicht gemeldet ist, dann besteht auch kein Mietverhältnis zwischen dir und deinem Ex.Freund Daran wandert auch die Tatsache, dass er bei dir Möbel und andere Gegenstände abgestellt hat nichts.

Mein Tipp: Erteile deinem Ex (möglichst unter Zeugen die für dich aussagen würden) Hausverbot - wenn er dann nicht geht rufst Du die Polizei. Wenn er seine Sachen nicht gleich mit nimmt, dann solltest Du sie im Keller einlagern.

Für die Einlagerung würde ich 100,- im Monat berechnen, das Geld wirst Du zwar nicht bekommen, aber die Berechnung der Lagerkosten ermöglicht dir die Sachen (wenn er sie nicht abhohlt) zu vernichten nach dem die aufgelaufenen Lagerkosten den Restwert über steigen.

Du kannst die Freunde deines Ex-Freundes Buchstäblich und unter Gewaltanwendung aus der Wohnung werfen. Du kannst dir auch die Polizei zur Hilfe holen. Grundlage dafür ist das Hausrecht. Bei deinem Ex-Freund ist das nicht ganz so einfach, denn du musst ihm Gelegenheit bieten seine Sachen abzuholen, und der Anstand gebietet es ihn eine Unterkunft organisieren zu lassen. Im Grunde kannst du ihn auch ohne Frist vor die Tür setzen.

Ohne zu wissen ob für die einmal gezahlte Miete ein Beleg vorliegt, sollte man vorsichtig sein mit solchen Ratschlägen.

Wenn er nicht im Mietvertrag steht und ihr auch keinen Vertrag zur Untermiete habt, kannst du ihn natürlich rauswerfen. Er hat keinerlei Rechte.

Im Gegenteil. Wenn er 3 Monate oder länger bei dir wohnt ist er gesetzlich verpflichtet sich beim Einwohnermeldeamt in dieser/deiner Wohnung anzumelden. Macht er das nicht, macht er sich strafbar. 

Du kannst letztlich die Polizei rufen, die wird ihn dann der Wohnung verweisen und ihm gegebenenfalls eine Unterlassung aussprechen. - DU hast alle Rechte, er hat keinerlei Rechte. Du musst auch keine Frist einhalten.

Wenn er weder gemeldet ist dann hat er sich nicht ohne deine Bewilligung dort aufzuhalten, auch wenn er seine Sachen bei dir dort stehen hat ist dass lange kein Grund dort zu bleiben und klar kannst du es Dulden das seine Freunde keinen Schritt durch deine Tür hinein kommen. Es ist deine Wohnung, nur du stehst im Mietvertrag und somit würde ich am besten den Vermieter bescheid geben oder wenn es gar nicht mehr geht die Polizei rufen und den Typen weg schicken mit denen zusammen! Das ist ja mal ein unverschämter ***

Muss ich ihm denn eine Frist geben in der er ausziehen muss? Oder habe ich das Recht ihn sofort der Wohnung zu verweisen 

@Nata1994005

Du musst ihm keine Frist geben, du hast das Recht ihn sofort der Wohnung zu verweisen. 

Dein Freund macht sich in zwei Punkte strafbar, ein Punkt davon ist Hausfriedensbruch.

Du kannst ihn sogar jetzt sofort rauswerfen, da brauchst du überhaupt keine Frist setzen

Es ist deine Wohnung, nur du stehst im Mietvertrag und somit würde ich am besten den Vermieter bescheid geben oder wenn es gar nicht mehr geht die Polizei rufen

- Wohnt der Freund ohne Wissen des Vermieters dort, kann das richtig Ärger geben.

- Es gibt auch mündliche Mietverträge und wenn der Freund einen Beleg über die einmal bezahlte Miete hat, dann hat die Fragestellerin ein großes Problem.

Da wird dann auch die Polizei nix machen können.

@johnnymcmuff

Du hast in allen deinen Ausführungen übersehen/vergessen, dass der Ex Freund seit mindesten 8 Monate in der Wohnung wohnt. Er hätte sich dort also anmelden müssen. Das hat er jedoch nicht, somit wirft dies auch die gesamte Rechtslage durcheinander und du bringst die Fragestellerin durcheinander , was sie noch mehr verunsichern wird. - Nicht schön.

@Lavendelelf

und du bringst die Fragestellerin durcheinander , was sie noch mehr verunsichern wird. - Nicht schön.

Deine zum Teil falsche Antwort und Deine falschen Kommentar sind nicht schön, Du verbreitest hier Unwissenheit und verunsicherst den FS.

Zumal hier ein paar antwortende User sind, die sich mit dem Thema besser auskennen.

Du hast Deine Themengebiet und kennst Dich da hoffentlich besser aus als im Mietrecht:

Schuster bleib bei Deinen Leisten.  :-)

Was möchtest Du wissen?