Darf eine Bank telefonische Überweisungen durchführen, auch wenn man kein Telefonbanking hat?

5 Antworten

WEnn du Dienen persönlcihen Berater am Telefon hattest, der Dich vom Schalter her kennt, ist das weniger ein Problem. Wenn es ein beliebiger Mitarbeiter war, dann spreche Deine Bank darauf an. Die können dann zumindest Dein Konto gezielt für solche Aktionen sperren.

Wenn Das andere Konto auch ein Konto von dir war oder ein Konto, auf das du schon öfter überwiesen hast, ist auch für die Bank davon auszugehen, daß zu 95 % ein legaler Vorgang, ein Vorgang nach deinem Willen vorliegt.

Wenn sie es nicht gemacht hätte, hättest du dich jetzt beschwert, dass sie deine Wünsche nicht ernst nimmt.

Egal, wie sich die Bankangestellten verhalten, es scheint immer verkehrt zu sein.

Die Bank darf das wenn sie dich identifizieren konnten. Und scheinbar konntest du ihnen den Eindruck vermitteln, dass du du bist. Ich kenn das aber eigentlich nur bei persönlich bekannt.

Also wenn du auf der Bank persönlich bekannt bist, dann darf die Bank das. LG

Wenn du an der Stimme identifiziert worden bist, gibt es i.A. kein Problem.

Was möchtest Du wissen?