Darf ein Soldat seinen Hauptwohnsitz im Ausland haben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Beispiele, wo Soldaten nach einer Auslandsverwendung bei der NATO (z.B. in den NL gleich hinter der deutschen Grenze) ins Inland zurück versetzt wurden, ihren Wohnsitz jedoch in den NL behielten.
Daher denke ich mal, dass dies möglich ist.

Ergänzend dazu habe ich unter www.soldatentreff.de folgendes gefunden:
.
Es ist zu unterscheiden zwischen dem gesetzlichen Wohnsitz, dies ist für Soldaten (SaZ und BS) gem. § 9 Abs. 1 BGB ihr Standort und darüber hinaus dem frei wählbaren, dem sog. gewillkürten Wohnsitz.

@MojitoTom

In der Praxis bedeutet das:


Der Soldat, der an seinen Standort nicht umzieht und seinen Lebensmittelschwerpunkt (Wohnort der Familie) woanders hat, muss sich am Standort mit Nebenwohnsitz anmelden.

@MojitoTom

Dann bitte nenne doch einmal die gesetzmäßige Bestimmung für den gewillkürten Wohnsitz!

@MojitoTom

Das hat aber fiskalische Gründe!!!!!

Hallo an alle hier, bin selber Soldat und habe meine Hauptwohnung auch in der schweiz obwohl ich in der deutschen Armee diene, solang du innerhalb drei Tage, entweder telefonisch oder schriftlich erreichbar bist ist das total egal wo Du wohnst.

Grüsse HG Lang

War im GWD in Prenzlau und wir hatten auch Kameraden (Mannschafter), die in Polen gewohnt hatten. Scheint also zu gehen...

nur solang du FWDL bist und minimum 23 Monate dienst, alles darüber hinaus, ist es egal wie oben gesagt.

LG und GLèCK AB HG Lang

Was möchtest Du wissen?