Brauch man eigentlich den ADAC wenn man den Schutzbrief der Autoversicherung hat?

5 Antworten

Schutzbrief der größte schei**** den es gibt man sollte mal VERNÜFTIG die verträge unterscheiden (und nicht mal abschleppen ja gut okay hab ich da auch ) der ADAC kommt vor Ort hin und versucht noch ales zutun das das auto wieder fährt (auch auf der Autobahn wenn die LKW´s so dicht daran fahren) im gegensatz zum schutzbrief ist es so da kommt ein abschlepper sofort und es wird niemals geben das die pannenhilfe leisten wie den auch mit 5 euro im jahr (noch zusätzlich 7.500 pannenhilfs fahrzeuge anschaffen inkl.material,ausgebildete kfz mechaniker) also schleppt der das auto direkt aber nur wenn es auch dein auto ist ab und bring es in der werkstatt (Fr 18.00 uhr-Mo 8.00 uhr siehzu wie du klar kommst) also hat man da den teuren mechaniker den es beim adac kostenlos dazu gibt .desweiteren bekommt man beim ADAC die selbstbeteiligung bei Teilkasko bis.300 euro wiieder wenn man mit einem Tier kollidiert (Schutzbrief fehlanzeige ) desweiteren kann sein fahrzeug durchchecken lassen auf beleuchtung Bremsen Stößdämpfer tachometer profiltiefe..usw. wenn man kinder hat MUSS man im adac sein zumindest die altern die ihre kinder dann doch noch lieben thema abschleppen wieder im schutzbrief abschlepper passen max. 2 weite personen rein der adac kommt mit einen wenn es denn mal der fall ist der sehr selten vor kommt können max. 5 weite mit rein sollte das nicht reichen kommt ein zusatzwagen dazu der auch nichts kostet. nehmen wir mal an im auto sitzen Mama,Papa.kind A ,kind B also schutzbrief elten müssen sich nun entscheiden entweder die kinder bleiben alleine auf der autobahn zurück oder Papa und Kind A fahren mit und mama und kind B bleiben da und warten bis dann jemand kommt oder auch nicht selbstkleinigkeiten die man nicht sieht kommen dir teuer oder beim adac 0 euro zustehen und genau das sieht man nicht oder die luftrettung adac hat 45 eigene helis und war der erste der es gemacht hat mitglieder unterstutzen das mit ihren beiträgen die ja auch eigentlich total lächerlich sind ich kann nur sagen adac ist wenigstens ein verein den man gut vertrauen kann und der immer egal was ist ob man krank wird ob man ne panne hat oder unfall egal wie er ist immer da für einen und lassen keinen stehen wie der schutzbrief und adac ist generell personbezogen kann man auch mit plus fahrzeug bezogen machen also spielt es bei denen keine rolle ob es nun ein firmenfahrzeu oder kollegen fahrzeug ist man wird immer geholfen und das auch sehr freundlich

ich bin seit 14 jahren adac plus mitglied und sehe nur vorteile.zb habe ich im letzten jahr auf einem klinikparkplatz gestanden und mein fenster liess sich nicht mehr schließen,versuch dann mal das über die versicherung zu regeln.der adac war 20min später da und hat einen kabelbruch gefunden und repariert-das macht keine versicherung.dann stand ich mal nachts auf der strasse und plötzlich war das licht aus,der adac kam und hat beide glühbirnen erneuert und ich konnte weiterfahren-das macht keine versicherung.lassmal aus versehen deinen autoschlüssel im kofferraum liegen und hau den deckel zu,wer öffnet dein auto-der adac.vor 3 tagen bin ich in den graben gerutscht,schnee ohne ende,was glaubst du wer zuerst geholt wird adac mitglieder oder versicherungsschutzbriefleute.nein,79€ im jahr das sind 6€irgendwas im monat-mir ist es das wert!klar hilft der adac auch nicht mitgliedern,aber die zahlen-zu recht!

Also das was hier geantwortet wird stimmt leider nur zum Teil :-( Der Unterschied zwischen einem Automobilclub und einem Autoschutzbrief der Fahrzeugversicherung liegt einfach darin, das bei der Fahrzeugversicherung das Auto Versichert ist mit den Insassen und beim Automobilclub die Person, dort ist egal was diese Person für ein Fahrzeug fährt. Da in der heutigen Zeit aber alle KFZ-Versicherungen den Schutzbrief mit Integriert haben in Ihrer Versicherung, dieser nur Schwer oder gar nicht mehr zum abwählen ist, stellt sich die Frage warum noch einen Automobilclub??? da die Leistungen zu 90% Indentisch sind??? Das der Service bei einem KFZ-Schutzbrief minder ist, ist totaler Quatsch. Im Pannendienst dürfen nur KFZ-Meister oder langjährige KFZ-Gesellen eingesetzt werden. Ein Großteil der KFZ-Schutzbriefgesellschaften wickeln den Pannendienst über die Assistance Partner ab. Das ist die Silberne Flotte mit dem Roten Schriftzug Assistance Partner. mfg

Übrigens kann ein Partner (auch in einer eheähnlichen Gemeinschaft) die Hilfeleistungen des ADACs bei einer einfachen Plus Mitgliedschaft mit nutzen.

Hallo, ganz klar ist die ADAC-Plus-Mitgliedschaft die bessere Lösung. Hier zwei Fälle aus eigener Erfahrung, einmal mit ADAC, einmal mit Versicherungsschutzbrief. 1. Fall: Ich bleibe mit meinem Wagen ca. 100 Km vom Wohnort entfernt mit ner defekten Antriebswelle liegen, zwei Kumpels mit im Auto. ADAC angerufen, war nach 45 Minuten da, Auto und Insassen wurde zum Wunschort gebracht, in diesem Fall mein zu Hause, hätte auch die Werkstatt meines Vertrauens angeben können, Fahrzeug wird innerhalb Europas auf Wunsch immer zurück gebracht. Fall Nr. 2: Meine Mutter fährt bei einer Freundin mit, im Wagen noch 3 weitere Damen (Wagen ist voll). Auf der Autobahn ca. 130 KM vom Wohnort entfernt bleibt der PKW liegen. Es ist 19.30 Uhr. Das Fahrzeug ist über den Schutzbrief der KFZ-Versicherung abgesichert. Die Versicherung wird informiert, es dauert 2 Stunden bis ein Schlepper kommt, 5 Personen mussten so lange an der Autobahn warten. Dann wird das Fahrzeug in die nächstgelegene Werkstatt gebracht, dort kann das Auto an diesem Abend nicht mehr repariert werden. Wieder wird die Versicherung angerufen, zwecks Mietwagen. Versicherung muss das erst intern klären und verständigt dann Sixt. Der Standort ist nachts aber nicht besetzt, so muss erst ein Mitarbeiter geweckt werden, der natürlich auch seine Zeit braucht. Nachdem alles irgendwann geklappt hat, waren die 5 Damen am nächsten Morgen um 5 Uhr zu Hause, sage und schreibe 9,5 Stunden nach der Panne. Problem, am nächsten Tag muss das Auto in der 130 KM entferntern Werkstatt wieder geholt werden. Der ADAC stellt in solch einem Fall einen PKW aus der ADAC-Flotte bereit und bringt den PKW zurück an den Wohnort des Mitglieds. Besser geht es nicht. Ich habe den ADAC darüberhinaus noch mehrmals zur Pannenhilfe benötigt und wurde immer zu 100% zufriedengestellt...

Was möchtest Du wissen?