Blitzerfoto Beifahrer ist ein weißes Kästchen

11 Antworten

ich kenne es so das generell und automatisch auf der beifahrerseite das kästchen eingefügt wird, so wird der datenschutz auf jeden fall gewahrt und das ohne umständliche kontrollen ob da nun ein beifahrer war oder nicht

Wie oben richtig erwähnt, sind die Bußgeldstellen Ländersache. Da kann es schon sein, dass das eine Bundesland immer ein schwarzes Kästchen beim Beifahrer hinmacht, ein anderes ein weißes und das dritte nur im Einzelfall die Fotos prüft und nur einen Balken zieht, wenn da auch jemand sitzt. Also muss sich YORIK um die Bestimmungenim eigenen Bundesland kümmern, will sie wissen, ob da tatsächlich jemand saß. Und selbst wenn das so war, muss es dann zwangsläufig die ehemalige Geliebte gewesen sein???

Auf meinem letzten Foto gab es kein schwarzes oder weißes Kästchen. Das ist nun noch nicht so lange her (und war übrigens das erste Foto seit mindestens fünfzehn Jahren).

Aber was sagt das Kästchen schon aus? Wer da saß (wenn denn überhaupt jemand dort saß), kann man doch nicht nachweisen (was ja auch Sinn des Kästchens ist).

Einmal war ich als Beifahrerin mit drauf. Aber auch das ist schon ziemlich lange her...

Ich verstehe das wieso weshalb warum ja, mir war in diesem falle eben wichtig ob es egal ob dort jemand sitzt oder nicht das Foto auf der Beifahrerseite unkenntlich gemacht wird. Meine Mutter will ihn ja auch nicht fälschlicherweise verdächtigen denn so lustig wie das alles klingt, für die Betrogene ist das gar nicht witzig.

Danke euch allen

Eben aus diesem Grund wird der Beifahrer immer unkenntlich gemacht. Weil die Blitzerfotos nicht zum Überführen von Fremdgängern dienen soll.

Der Beifahrer wird unkenntlich gemacht weil über ihn keine Daten erhoben werden dürfen. Das hat was mit Datenschutz zu tun und nichts damit ob Fremdgänger entlarvt werden odernicht.

Was möchtest Du wissen?