Bin ich ein Migrant oder ein Ausländer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als was siehst du dich denn? Das ist doch die Hauptsache.

DH! Darauf kommt es an. Gleichzeitig darf man die Gesetze auch nicht außer Acht lassen - weil die meist genau definieren, welche Staatsangehörigkeit man besitzt. Sonst entstehen Konflikte.

Wenn die Vorfahren (Eltern, Großeltern) eingewandert sind, kann man die Kinder, die in Deutschland geboren wurden als "Postmigranten" bezeichnen (unabhängig davon ob sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben oder nicht).

postmigranten ist gut. den begriff kenne ich noch nicht. werde ihn aber in meinem kontext mal forttragen. danke!

Wenn Du einen deutschen Paß besitzt, bist Du deutsch. Wenn nicht, dann bist Du Ausländer (offiziell), auch wenn Du schon 50 Jahre hier wohnst. Migranten sind meines Wissens nur die, die selber aus dem Ausland hergekommen sind, deren (in Deutschland geborene Kinder) sind dann Kinder aus Migrantenfamilien oder mit "migrations-Hintergrund".

Red keinen Humbug.

Jemand der in Deutschland geboren und aufgewachsen ist, ist Deutscher. Auch ohne deutschen Pass. Vielleicht nicht auf dem Papier, aber real.

@Sukram71

Geht es um das Gefühl oder das Gesetz?

Vor dem Gesetz ist nur deutsch, wer auch einen deutschen Paß hat.

@ErsterSchnee

Er hat gefragt was er ist (bin).

@Sukram71

Eben. Und er ist nunmal kein Deutscher, auch wenn er sich vielleicht so fühlt. Wobei ich mich noch immer frage, wozu das eigentlich wichtig ist.

@Sukram71
Red keinen Humbug.

Dito.

Wie kann denn jemand ohne Deutschen Pass ein Deutscher sein? Oh man. Du kommst auf Ideen.

Man kann sich ja gerne deutsch fühlen. Aber "Deutscher sein" vor dem Gesetz ist abhängig von der Staatsangehörigkeit.

Wenn du in Deutschland geboren bist, dann bist du Deutscher ohne deutschen Pass.

Du hast höchstens einen "Migrationshintergrund". Sagt man so ganz offiziell, wenn deine Eltern aus dem Ausland hergekommen sind, also Migranten sind.

Man kann nicht Deutscher ohne deutschen Paß sein!

Man kann sich vielleicht als Deutscher fühlen - aber ohne deutschen Paß ist man auch nicht deutsch!

@ErsterSchnee

Wieso soll das an nem Stück Papier hängen?

Mir wurde der Personalausweis geklaut. Der neue kommt erst in 5 Wochen. Bin ich kein Deutscher mehr?

Auch wenn ich die Staatsbürgerschaft wechsel, bin und bleibe ich immer im Herzen Deutscher.

@Sukram71

Ich spreche deutsch, ich lebe deutsch, ich bin in Deutschland sozialisiert, alle meine Erfahrungen habe ich in Deutschland gemacht. Deshalb bin ich deutsch.

Wieso soll das bei jemadem anders sein, nur weil der Eltern hat, die nicht in Deutschland geboren wurden?

Der ist genau so in Deutschland sozialisiert. Der ist IN Deutschland und somit Inländer. Ganz sicher kein "Ausländer".

@Sukram71

Oder wieso soll das an nem formalen Stück Papier hängen, dass er selber bis 17 gar nicht alleine machen kann?

@Sukram71

wenn die eltern keine deutschen sind ist man auch kein wirlklicher es sei den man fühlt sich wie einer

Wenn Du in Deutschland geboren bist, bist Du logischerweise kein Migrant. Möglicherweise sind Deine Eltern/Großeltern Migranten. Aber Du nicht. Du bist ja nicht migriert.

Was möchtest Du wissen?