Betrieb für Fahrprüfung freistellen?

5 Antworten

Eigentlich ist es doch völlig okay, wenn du nach der Prüfung zur Berufsschule fährst und am Unterricht teilnimmst!

Die Fahrprüfung ist das Wichtige und daran darfst du doch teilnehmen!

Feiern kannst du dann ja auch nachmittags oder abends! ;)

Ich drücke dir für deine Fahrprüfung die Daumen! :) LG

Füherschein ist reines Privatvergnügen da muss weder Frei noch Urlaub für gegeben werden . 

Das ist kein triftiger Grund und schon gar nicht außerbetriebliche Weiterbildung Prüfungen es hat nicht mit dem Betrieb zu tun.

Es kann dafür Frei oder Urlaub geben muss aber nicht wen man im Betrieb dringend gebraucht wird gibts keine Fahrprüfung  .

Und auch nach der Fahrprüfung muss man zurück in den Betrieb oder Schule den da ist nicht der Rest des Tages frei und die Zeiten in der Prüfung können auch als Fehlstunden gewertet werden . 

Das hat schon manchen den Job gekostet .

Sie muss dich nicht für die Führerscheinprüfung freistellen. Das ist dein Privatvergnügen.

Freistellung gibt es nur, wenn es deiner Ausbildung bzw. deinem Beruf zugute kommt und dafür wichtig ist.

Ein Führerschein ist dein privates Vergnügen.. du musst nicht freigestellt werden. Du hättest auch nach einem Termin schauen lassen können, der nicht in Schul / Arbeitszeit fällt .. schwierig, aber nicht unmöglich.

Für die Berufschule wirst du vom Betrieb freigestellt aber bezahlt. Gehst du nicht oder später zur Schule muß du für die Zeit Urlaub nehmen oder ebend nacharbeiten. Ganz normal.

Was möchtest Du wissen?