bekommt man TÜV ohne Kennzeichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollte der TüV gemacht werden, so wird dieses mit Fahrzeugschein ( Fahrzeugzulassunf Teil 1) eingetragen!

Gehst du das Motorrad dann anmelden, wirst du dir ja Kennzeichen ausstellen lassen und die Zulassungsstelle klebt dir die Aufkleber drauf!

Also keine Sorge, wichtig ist, das es in den Papieren steht!

MfG

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten! Noch einen Fragen-Nachschlag: Ist folgender Ablauf also möglich? ich warte bis der Verkäufer den Tüv gemacht hat und hole mir dann die Papiere und TÜV-Bescheinigung von ihm, gehe dann zu meiner Zulassungsstelle und hole mir Kennzeichen, fahre damit wieder zum Verkäufer, schraub die Schilder an und kann Losfahren? ...wär schön wenn das ginge :)

@JGN1988

Du brauchst garnicht mehr zum verkäufer fahren! Du hast die Papiere und die TÜV Unterlagen, kannst damit zur Zulassungsstelle und dann gehts schon los!

du bekommst eine prüfbescheinigung, auf der die fahrgestellnummer eingetragen ist und wenn du das fahrzeug anmeldest, legst du die bescheinigung vor. die zulassungsstelle hat auch plaketten und pappt die dann auf das kennzeichen.

Ja, das geht. Dann bekommst du den TÜV-Bericht ausgehändigt, und die Plakette wird dir dann bei der Anmeldung vom Straßenverkehrsamt angebracht.

Er bekommt den TÜV-Bericht, den nimmst Du mit zur Zulassungsstelle.

Die Plaketten klebt dann die Zulassungsstelle, bei neuen Kennzeichen müssen die üblicherweise immer beide Plaketten kleben.

Was meinst du mit dem letzten Satz?

Du kannst auch ein abgemeldetes Fahrzeug vom TÜV prüfen lassen. Bei der Fahrzeuganmeldung erteilt dann das zuständige Landratsamt die Plakette

Was möchtest Du wissen?