Beim TÜV - Termin zerstört der Prüfer mein Handbremsseil.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst den Schaden tragen!

Was machst du bei einer Vollbremsung mit der Handbremse?

Richtig!!! Du ziehst mit aller Kraft und genau das hat der Prüfer getan. Wenn nun das Seil reisst war es mit absoluter Sicherheit schadhaft und das ist zu bemängeln, oder?

Was machst du bei einer Vollbremsung mit der Handbremse?

sag bloß du ziehst bei einer Vollbremsung die Handbremse. Ich glaube nicht das du weißt wie böse das Enden kann und so etwas eher in den bereich der Stuntfahrer gehört.

@MightyM01

Natürlich, wenn die normale Bremse versagt?

Was tust du? Ausrollen lassen?

So etwas lernt man in der Fahrschule oder bei einem Fahrsicherheitstraining.....

@Ursusmaritimus

Ich war in der Fahrschule und auch schon beim Fahrsicherheitstraining. Bremsen mit der Handbremse wird sicherlich nicht unterrichtet oder gar angeraten. ein nur an der Hinterachse, dazu noch aus hoher Geschwindigkeit, gebremstes Fahrzeug ist hochgradig instabil und für den normalen Autofahrer nicht zu beherrschen.

Es mag allenfalls im schlimmsten Fall als letzte Option eine Möglichkeit sein die Handbremse "vorsichtig" zu hilfe zu nehmen.

lassen wir es aber damit jetzt am besten bewenden.

@MightyM01

ein nur an der Hinterachse, dazu noch aus hoher Geschwindigkeit, gebremstes Fahrzeug ist hochgradig instabil und für den normalen Autofahrer nicht zu beherrschen.

Ein nur an der Hinterachse gebremstes Auto ist alles andere als instabil. Deswegen soll man ja auch die neueren Reifen immer hinten aufziehen.

Aber in den anderen Punkten gebe ich dir recht.

@Ursusmaritimus

Wenn die normale Bremse versagt, wird man das erst zu spät merken. Zudem, Handbremse beim Fahren ziehen, so beginnt man entweder Drifts oder Unfälle!

Bei einer Vollbremsung drückst du mit deinem rechten Fuss wie blöde auf die Bremse. Ich mein das ernst, so fest du kannst! Der linke Fuss kuppelt aus. Die Hände bleiben beim Renkrad und du lenkst um das Hindernis herum (ABS). Und der rechte Fuss bremst weiter, wie blöde, bis das Auto steht. Handbremse ist nicht so gut :)

@suppennudelchen

Natürlich, wenn die normale Bremse versagt?

@Ursusmaritimus

Schon eine Vollbremsung ist ein nur sehr selten notwendiges Szenario, dass dann ausgerechnet in diesem Moment auch noch die Betriebsbremse versagt, dürfte unwahrscheinlicher sein als an zwei Ziehungen hintereinander einen 6er im Lotto zu haben.

@Ratirat

um zum Kern zurück zu kehren; deswegen darf das Handbremsseil reißen?

der Prüfer hat meiner Ansicht nach nichts falsch gemacht. wenn man die Handbremse kräftig anzieht darf das Seil nicht reißen, selbst wenn er wie ein Ochse gezogen hat. das ist ein deutlichen Zeichen dafür das da schon vorher etwas defekt war. du wirst die Reparatur selbst bezahlen müssen.

Ein intaktes Seil kann er gar nicht zerreißen. Das muss also schon korrodiert gewesen sein.

klar, die Feststellbremse darf beim kräftigen Anziehen nicht kaputt gehen. Das Seil hatte folglich schon eine Vorschädigung.

Also erstens war ich dabei, also war ich Zeuge. Und zweitens hat er es auch noch vor einen dritten zugegeben. Und das die Handbremse schon vorgeschädigt war kann ich nicht wissen und das Argument kann ich auch nicht nachvollziehen.

Es ist ja wohl unstrittig, daß das Seil gerissen ist, als er die HAndbremse angezogen hat. DAs ist dann ein Mangel, das muss sie nämlich abkönnen. Ein intaktes HAndbremsseil zerreisst Du mit der HAnd nicht, eher bricht der Hebel ab.

Was möchtest Du wissen?