Auto finanzierung während der Ausbildung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bevor du nicht volljährig bist, ist das nicht möglich. Danach musst du zu deinem Autohändler gehen, der dich dann fragen wird, was du monatlich verdienst. Bei mir wollte die Bank (also die herstellereigene Bank, bei mir damals Skodabank) dann noch Kontoauszüge sehen. Ich denke mal, dass der Händler danach individuell entscheiden wird, ob er dich finanzieren lässt oder nicht, was sicherlich auch von der Höhe deiner Anzahlung abhängt. Im Fall der Fälle ist es glaube ich auch bei einer Autofinanzierung möglich, jemanden für dich bürgen zu lassen, zum Beispiel deine Eltern. Falls du das Auto über eine ganz normale Bank finanzieren willst, sieht es mit deinem monatlichen Gehalt wahrscheinlich eher schlecht aus...

Du musst geschäftsfähig , sprich mind. 18 Jahre alt sein. Zweitens hängt es davon ab ob der Händler ,bzw. die Bank, sich auf eine Finanzierung bei deinem Einkommen einläßt. Ich denke nicht. Jedenfalls nicht im Rahmen um die 5000 Euro.

Wie schon erwähnt wurde musst du 18 Jahre alt werden um einen Kaufvertrag zu schließen... für die Finanzierung wirst du zu 99% einen Bürgen brauchen. Ach so, auch wenn der Wagen bestimmt schon etwas älter sein wird und jetzt viele der Meinung sein werden das lohnt nicht, aber lass dir mal die Kosten für eine Vollkasko ausrechnen. So hast du bzw. dein Bürge nicht das volle Risko (Fahranfänger) wenn du einen Unfall hast. Würde ich so machen zumindest der Wagen noch finanziert ist und/oder du in Ausbildung bist.

Unter 18 sind Kaufverträge nur mit Eltern oder gar nicht machbar, Kreditverträge gibts sehr selten für Minderjährige und selbst wenn, muss ja eine Bonitätsprüfung gemacht werden und mit 550 EUR und üblichen Lebenshaltungskosten siehts da eher mau aus !

Ob man nun auch gleich nach dem Führerschein ein Auto für 7.000 EUR braucht, was man sich nicht leisten kann und ob das ausgerechnet ein 3er sein muss, der auch im Unterhalt nicht gerade Aldi ist, das solltest Du Dir noch einmal genau überlegen...

Ob da die Bank mitspielt ,kannst es ja mal versuchen.Aber als Anfänger einen BMW,naja ich weiss nicht recht ,vielleicht fängst du etwas kleiner an.Bedenke den Unterhalt fürs Auto und es kann passieren das du ihn auch schnell schrottest.Ist oftmals so bei Anfänger ,die überschätzen sich gerne.

Was möchtest Du wissen?