Ausbildungsvertrag: Mit was unterschreiben?

4 Antworten

In solch einem Fall sollte dann ein Schreibmittel genutzt werden, das die Eigenschaften der " Dokumenten-Echtheit " erfüllt. 

Also z.B. nicht leicht und spurenfrei entfernbar durch radieren oder chemische Korrekturstifte ( z.B. "Tintenkiller" ).

Zudem sollte das Schreibgerät ( die Tinte ) schnell trocknend / wischfest, hinreichend wasserfest und resistent gegen Ausbleichen sein. Auch sollte die Tinte nicht sichtbar durch das Papier hindurch bis auf der Rückseite sichtbar hindurchsickern. 

Somit ist ein Kugelschreiber mit gutem und wischfestem Schriftbild der Farben Blau oder Schwarz dem klassischen Tinten-Füller in der Regel zu bevorzugen. 

Wow! Ist doch einiges zu beachten. Danke :)

@Snowflakestar

Ist halt nur für den Fall, das Du absolut sicher gehen willst. 

"...nicht sichtbar ....bis auf die Rückseite sichtbar durchsickern..."?

Füller oder Kugelschreiber ist egal. NICHT egal ist die Farbe. Die muss schwarz oder dunkel blau sein!

Vielen Dank :)

👍

Solange du nicht mit Bleistift unterschreibst, sollte das passen. Vorschriften gibt es hierzu nicht ;)

Vielen Dank :)

Das ist völlig egal, solange Du keinen Bleistift verwendest.

Du kannst Füller oder Kugelschreiber verwenden.

Danke :)

Was möchtest Du wissen?