Auf Privatgrundstück am Sonntag arbeiten?

5 Antworten

Du darfst für Dich selbst arbeiten und auch unentgeltliche Hilfe durch Familienmitglieder oder Freunde ist erlaubt. Es darf nur keine gewerbliche Tätigkeit sein.

Du musst sonntags allerdings unbedingt den Lärmschutz in besonderem Maße beachten und Du solltest versuchen, leiser zu sein als Du es von gesetzeswegen unbedingt musst. An Werktagen müssen Nachbarn Baulärm, so weit er bei der jeweiligen Tätigkeit unvermeidbar ist (z.B. Rüttelplatten können nicht leise sein), akzeptieren. Am Sonntag nicht.

Stell dich doch deine Nachbarn einfach vor und frag, ob es zu laut ist. Wenn ja, dann lass es und mach arbeiten, die nicht so viel Lärm machen.

Eine Anzeige wegen den Fotografien wird imho nicht kommen, da dich die Person ans eigene Bein pinkelt, wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen. Die Bilder würden in einem eventl. Prozeß nicht zugelassen und im Gegenzug könntest du ihn anzeigen.

Vielleicht hat er ja Schwarzarbeit vermutet und Beweisbilder machen wollen.

es könnte sich jemand wegen des Lärms beschwert haben

es könnte aber auch jemand vom Ordnungsamt auf der Jagd nach Schwarzarbeitern gewesen sein

oder jemand von der Bau-BG

Solange du für DICH selber arbeitest, ist doch alles gut. Und sich kein Nachbar durch Lärm gestört fühlt...

Nett wäre, dem nächsten Nachbarn mal einen Besuch abzustatten. Sich vorstellen und fragen, ob es evt. zu laut ist.

Grundsätzlich kannst du auch sonntags auf deinem Grundstück arbeiten, wenn du keinen Lärm verursachst.

Denn vorhin ist ein Auto vorbeigefahren hat angehalten und hat die Baustelle von außen fotografiert die Person ist eine unbekannte für mich

Es kann sein, das Schwarzarbeit vermutet wird.

Was möchtest Du wissen?