Arbeitsvertrag dem Vermieter schicken

7 Antworten

Der Arbeitsvertrag geht dem Vermieter nichts an aber wenn du dich von vornherein dagegen wehrst, könnte doch ein Kompromiss getroffen werden, und zwar nur den Teil vom AV zu kopieren, der für den Vermieter in Frage kommt. (deinem Chef aber Bescheid geben)

Der Vermieter möchte gerne einen Mieter, der ihm einigermaßen langfristig eine regelmäßige Miete zahlt.

Wenn jemand gerade an seiner Arbeitsstelle an einem anderen Ort angefangen hat, kann er weder die geforderten Gehaltsabrechnungen vorweisen, noch kann er mit seinem Arbeitsvertrag dem Vermieter ausreichende Sicherheit für stetige Mietzahlungen bieten (letzteres schon gar nicht bei befristeten Verträgen). Auch bei unbefristeten Verträgen trägt der Vermieter mittelbar das arbeitsvertragliche Kündigungsrisiko während der Probezeit.

Der Mietinteressent kann dies dem Vermieter darlegen (also daß weder Gehaltsabrechnung noch Arbeitsvertrag eine Sicherheit/Hilfe bedeuten) und er bislang nur Vertragsverhältnisse eingegangen ist, die er auch erfüllen konnte (siehe aktuelle Schufa-Auskunft). Der Vermieter kann diesem Argument vertrauen oder nicht.

Ansonsten kann er nur einen Mieter nehmen, der mit plausiblen Argumenten innerhalb der Stadt umzieht und seinen Arbeitsplatz schon seit zig Jahren hat. Du und er passen für einen Mietvertrag nicht zusammen.

Eine Verschwiegenheitspflicht beinhaltet Sachverhalte, die sich auf die Arbeitsweise und die Kundendaten usw. bezieht. In dem Vertrag stehen keine Dinge, die der Firma "zum Verhängnis" werden könnten (es sei denn du hast einen Job bei der Mafia). Stell dir vor, du mußt deine Ansprüche mal irgendwann gerichtlich durchsetzen, das ginge dann ja nicht.
Wenn dir etwas nicht geheuer ist, schwärze diese Textpassagen. Der Vermieter ist doch nur daran interessiert zu erfahren, ob sein Mieter zahlungsfähig ist und voraussichtlich bleibt.

Ich würde Deinen Chef anfragen, ob er Dir eine entsprechende Bescheinigung gibt, aus der hervorgeht, was Dein Vermieter wissen will.
So kannst Du Deinen Vermieter befriedigen und Deinem Chef zeigen, dass Du Dich an Deinen Vertrag hälst (bzgl. Verschwiegenheit).
Aber was ist das für ein Job, Geheimdienst?

kannst Du Dir nicht vom Arbeitgeber nicht sowas wie eine Arbeitsbescheinigung geben lassen? Wäre jetzt so eine Idee von mir, denn der ganze Arbeitsvertrag geht eigentlich dem Vermieter nix an würde ich mal sagen. Gehaltsabrechnung ja, das ist klar, aber ein ganzer Arbeitsvertrag hab ich noch nicht so gehört.

Was möchtest Du wissen?