Arbeitsvertrag dem Vermieter schicken

5 Antworten

kannst Du Dir nicht vom Arbeitgeber nicht sowas wie eine Arbeitsbescheinigung geben lassen? Wäre jetzt so eine Idee von mir, denn der ganze Arbeitsvertrag geht eigentlich dem Vermieter nix an würde ich mal sagen. Gehaltsabrechnung ja, das ist klar, aber ein ganzer Arbeitsvertrag hab ich noch nicht so gehört.

Der Arbeitsvertrag geht dem Vermieter nichts an aber wenn du dich von vornherein dagegen wehrst, könnte doch ein Kompromiss getroffen werden, und zwar nur den Teil vom AV zu kopieren, der für den Vermieter in Frage kommt. (deinem Chef aber Bescheid geben)

Nun den Vermieter interessiert das doch gar nicht. Der will doch nur wissen, ob du auch zahlen kannst. Kopier doch den Vertrag, und mache die Stellen unkenntlich, die du so brisant findest. Kann man doch bei Kontoauszügen auch so machen. Finde ich übrigens voll übertrieben, dass der den Vertrag will. Die können doch jetzt auch schon sowas wie ne Schufa-Auskunft einholen. Und ne Garantie hat doch sowieso niemand...

Eine Verschwiegenheitspflicht beinhaltet Sachverhalte, die sich auf die Arbeitsweise und die Kundendaten usw. bezieht. In dem Vertrag stehen keine Dinge, die der Firma "zum Verhängnis" werden könnten (es sei denn du hast einen Job bei der Mafia). Stell dir vor, du mußt deine Ansprüche mal irgendwann gerichtlich durchsetzen, das ginge dann ja nicht.
Wenn dir etwas nicht geheuer ist, schwärze diese Textpassagen. Der Vermieter ist doch nur daran interessiert zu erfahren, ob sein Mieter zahlungsfähig ist und voraussichtlich bleibt.

vom ding will er ja wissen, ob du regelmäßig einkommen hast...ich war erst einen Monat arbeiten, da wollten die nur wissen ob der arbeitsvertrag befristet ist oder unbefristet...und das sollte auf der gehaltsabrechnung stehen

Eine Befristung des Arbeitsverhältnisses wird wohl nie auf der Gehaltsabrechnung stehen.

Was möchtest Du wissen?