Anstiftung zum Diebstahl was passiert?

5 Antworten

Du wirst einen Anhörungsbogen vom Gericht bekommen, worin du dich zu dem Vorgang äußern darfst. In diesem Anhörungsbogen solltest du auf deine Aussage, die du gegenüber der Polizei gemacht hast, ausdrücklich eingehen und dahingehend korrigieren, dass du in der Aufregung falsche Angaben gemacht hast. Die Aussage, die du in diesem Anhörungsbogen machst, hat bedeutend mehr Gewicht und ist deiner ersten Aussage übergeordnet. 

danke !

Hat er es denn getan?

Falls nicht, hängt da plötzlich noch der § 164 StGB im Raum. Du solltest die Aussage also schnellstmöglich berichtigen. Ansonsten verweise ich auf die §§ 25 f. StGB. Anstifter oder Mittäter werden jeweils gleich dem Täter bestraft.

Sofern ihr aber bisher noch nicht auffällig geworden seid, wird da nicht mehr viel nachkommen.


okay wir haben vorher noch nichts gemacht

3 Sachen.

1. Feige wer dummes anstellt sollte dazu stehen (auch wenn er dich dazu angestiftet hat) du entscheidest am ende was du tust. 

2. Paragraph 31.

3. Dumme Sachen machen während der Teenie zeit kennt jeder selbst ich hab dumme Sachen gemacht, aber es hat auch alles seine grenzen.

Paragraph 31

???

@RobertLiebling

Ist sowas wie "Verräter" der mitbeteiligte versuch sich aus der Situation rauszureden indem er seine Komplizen die Schuld gibt und die verpfeift. Google das um es besser verstehen zu können.

Und ich glaube es kommt auch auf den Wert an

Naja...wenn du die Behauptung zurückzieht werden sie verwundert sein

Und weiter? Hilfreich antworten Punktesammler!

Was möchtest Du wissen?