Aliexpress käuferschutz

3 Antworten

Du hast die Möglichkeit die Schuhe zurückzuschicken, dies kostet aber etwas.

Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für die Einfuhrbestimmungen in deinem Land daher kannst du dich darauf nicht berufen und bekommst dein Geld nicht wieder. Aber vielleicht kommen die Schuhe ja an ;)

Kriegst dein Geld nicht mehr zurück weil das bei aliexpress sehr schwer geht

Seitwann gibts bei Sofortüberweisung Käuferschutz? (nur interessehalber, habe ich noch nie gesehen)

Aber so oder so 

"wenn das Paket im Zoll hängen bleibt? "

Das ist doch kein Grund? Das ist das normale Verfahren. Dann gehst du hin und holst dein Zeug ab. Wenn du dir Plagiate bestellt hast wirds halt vernichtet und du zahlst 100-200 € drauf. Aber dein Geld siehst du dein nicht mehr wieder (mit der Sendungsnummer lässt sich ja problemlos feststellen dass der letzte Empfangsort der Zoll war)

Das Problem ist, dass ich nur nach "cool t shirt" gesucht habe und es dann bestellt habe, und nun bin ich drauf gekommen, dass das ein Fake einer Pariser Marke ist..

naja vlt. habe ich ja Glück und es geht durch den Zoll. aber habe noch nie davon gehört, dass man Strafe zahlt?

Es wird doch maximal vernichtet.

@promeen

Nein, gibt noch ne Strafgebühr. Du bereitest dem Zoll zusätzliche Arbeit und das stellen sie dir natürlich in Rechnung. (Kannst froh sein wenn die an den original Urheber nicht noch ne Meldung geben dass du ein Plagiat eingeführt hast. Dann wirds nämlich RICHTIG teuer)

@Kirschkerze

aber ein Freund hat mal eine gefälschte Rolex oder Breitling bestellt, und die wurde ebenfalls abgefangen und nur zerstört, natürlich ein Brief an ihn aber keine Strafen etc

Der Zoll spricht bei einzelnen Teilen keine Strafen aus. Was aber nicht heißt, dass es nicht trotzdem teuer wird! Das übliche Verfahren ist nämlich so, dass, wenn der Markenrechteinhaber einen sog. "Grenzbeschlagnahmeantrag" gestellt hat, die Ware beschlagnahmt und der Rechteinhaber informiert wird. Dessen Anwälte setzen dann eine sog. "kostenbewehrte Unterlassungserklärung" auf, in der Du Duich bei hohen Strafen verpflichtest, keine Fakes dieser Markenfirma mehr zu kaufen, oder sonst heftige Strafen zu zahlen. Und als Zeichen, dass sie es ernst meinen, "darfst" Du die Rechnung über die Anwaltskosten bezahlen - mitunter einige 100 Euro. Und die Ware bleibt selbstverständlich beschlagnahmt und wird vernichtet.

Was Du tun kannst, wenn Du ein Schreiben vom Zoll erhältst, ihn "zu besuchen"? Nicht reagieren! Das gilt als Annahmeverweigerung. Damit ist zwar das T-Shirt und das Geld futsch - aber Du hast die Unterlassungserklärung und die Anwaltsgebühren gespart. Du kannst natürlich hingehen und versuchen die Zöllner "zu bequatschen". Nur 1. hast Du das Paket dann angenommen, und 2. kann ich mir kaum vorstellen, dass das Erfolg hat - die haben schon "zigtausend" Geschichten gehört; und der Zoll arbeitet nach dem allgemeinen Motto: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Wer sich also zu spät informiert, hat verloren. Ist ja nicht so, dass die Informastionen schwer zu finden wären - sie stehen schließlich auf der Webseite des Zolls, und die ist öffentlich...

@SpediHAJ

und was soll ich tun, wenn sie den WErt nicht bestimmen können? ihnen eine Rechnung senden, wo ich meien 15euro gezahlt habe? oder lieber garnichts, dafür aber keine Probleme mit dem Zoll?

aber wenn sie schreiben das das ein Fake ist einfahc nicht reagieren und somit der Vernichtung zustimmen und Kosten sparen, oder wie habe ich das verstanden?

@SpediHAJ

oder soll ich direkt, wenn sie mir ein Brief schreiben antworten mit "ANNAHME VERWEIGERT!" ?

Was möchtest Du wissen?