Hat man bei einem Jobwechsel die Lohnsteuerklasse 6?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hat man bei einem Jobwechsel die Lohnsteuerklasse 6?

Nicht grundsätzlich, aber Kl."6" ist immer dann nötig, wenn in einem MONAT (!) von mehreren Arbg. Lohn zufließt - ob für nebeneinander oder nacheinander liegende Zeiträume/Tage spielt keine Rolle.

In den Monats-Tabellen für die Steuerklassen 1-4 sind die gesetzlichen Freibeträge mit jeweils 1/12 enthalten. Wenn in einem Monat aber 2 Arbg. bspw. mit StKl 1 abrechnen, werden dir fälschlicherweise auch 2 x diese Vergünstigen in voller Höhe gewährt.

D.h., du hast am Jahresende statt 12/12 sogar 13/12 bekommen. Damit das nicht passiert, muss einer der beiden mit StKl 6 abrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du auch eine neue Jahreslohnsteuerbescheinigungbekommst, wo die 200,- Euro ausgewiesen sind, dann kannst Du zahlen, weil Du das Geld über die Einkommensteuererklärung angerechnet bekommst.

Das Problem ist aufgetaucht, weil für Oktober beide Arbeitgeber die ELSTAM-Daten geladen haben. dadurch war eben eine der beiden Anstellungen eine zweite Arbeitsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke und ebenfalls ein gutes neues Jahr 2016 !

Ich würde die Sachlage erst einmal mit dem Arbeitgeber klären und fragen weshalb dieser Zeitraum mit Stkl. 6 abgerechnet wurde. Du hast doch Arbeitsvertäge, die eine Doppelbeschäftigung eindeutig widerlegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?