Wie hoch ist meine chance einen autokredit zu bekommen

5 Antworten

Was sollen wir denn mit Dir hier Trockenübungen veranstalten? Mein Ratschlag ist, es einfach mal zu versuchen. Leider sind Deine Angaben zur Person und zur Art des gewünschten Kaufs etwas dürftig. Aus dem Grunde ist es auch schwer, Dir jetzt konkreten Rat zu erteilen.

Wenn Du alleinstehend bist, dann liegst Du mit Deinem Nettoeinkommen ja schon mal ca.1000,--€ über der Pfändungsfreigrenze. Das ist schon mal positiv. Negativ ist demgegenüber, dass Du Arbeit nur auf Jahresvertrag hast. Ich würde daher an Deiner Stelle mehr Eigenkapital einsetzen. Am leichtesten dürfte man angesichts der Absatzflaute wohl Kredit über die Banken der Autohersteller bekommen. Das erfordert natürlich einen Kauf über einen Vertragshändler.

also rücklagen habe ich genug, könnte ohne probleme 70prozent des wagenwertes zahlen, aber ich will einfach nicht meine rücklagen dafür einsetzen ich halte die lieber für wichtigere sachen bei seite, man weiss ja nie was auf einen zukommt, oder halt für den notfall das ich nicht verlängert werde das ich dann den wagen abzahlen könnte. danke für die antworten bis hier hin :)

Deine chancen einen Autokredit zu bekommen, kannst du ganz einfach bei http://www.autokredit.de/rechner-online.html aurechnen lassen. Kein langes Rätselraten sondern einfach deine Daten eingeben und du siehst sofort, wie es um deine Bonität bestellt ist.

Mitarbeiterleasing oder Auto kaufen als Absolvent?

Hi, ich fange bald (27 Jahre, Einstiegsgehalt 50.000) an zu arbeiten, bin bisher ohne Auto ausgekommen bzw habe die meiner Eltern benutzt.

Jetzt stellt sich die Frage: Ein Auto kaufen oder über Firmenangehörigengeschäft leasen? Ich werde wohl alle 1-3 Wochen eine längere Strecke pendeln und ansonsten primär die Strecke zur Arbeit und zurück fahren, also wohl 20-40 KM am Tag.

Ich habe die Möglichkeit Audi oder Mercedes über Familienangehörige zu leasen, dabei wäre die Vollkaskoversicherung und alle Reperaturen inklusive und das ganze ginge 12 Monate, monatliche Raten, keine sonstigen Zahlungen.

Beispielsweise Audi A3 oder Mercedes A-Klasse mit ~150 PS Motor und halbwegs vernünftiger Ausstattung mit einer (von mir geschätzten) Jahreslaufleistung von 20.000 KM würden mich dabei je c.a. 450-500 Euro pro Monat kosten.

Ein vergleichbarer gebrauchter A3, Seat Leon, Golf oder Polo würde ich so bei 13-17000 schätzen (auch mit vernünftigem Motor und Ausstattung), dazu kämen dann aber ggf. anfallende Reperaturen, Versicherung, Reifen etc.

Das ganze muss relativ kurzfristig über die Bühne gehen, was würdet ihr mir raten? Um ein Auto zu kaufen müsste ich mir Geld leihen bzw. das in Raten zahlen.

Leasing ist sicher teurer, garantiert schmerzbefreit und immer nur ein Jahr Laufzeit, da kann sich dann schon viel geändert haben, außerdem ein stetig neues Auto. Tue mich schwer zwischen meiner halbwegs ausgeprägten Automobilbegeisterung und der Kostenseite. Ein Auto zu kaufen ist jetzt aber auch nicht ohne...

Danke für euren Input - ich weiß, gehe recht naiv an die Sache ran, musste mich damit aber noch nie auseinandersetzen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?