Wie finde ich einen seriösen Vermögensberater?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Vermögensberater", "Wirtschaftsberater", "Unabhängiger Finanzoptimierer" und weitere irreführende Begriffe sind rechtlich nicht geschützt. Es kann sich jeder eine solche "Berufsbezeichnung" zulegen. Es gibt für solche nichtgeschützten "Berufsbezeichnungen" keine Mindestanforderung um sich so nennen zu dürfen. Anmerkung: Eine geschützte Berufsbezeichnung hingegen ist der "Versicherungsberater" (Art. 1 § 1 Abs. 1 Nr. 2 RBerG). So darf sich nur derjenige nennen, der eine justizbehördliche Zulassung vorweisen kann.

Von daher ist es etwas problematisch ihnen da einen konkreten Hinweis zu geben, auch weil sie keinen Ortsbereich benannt haben. Wirklich qualifizierte Finanz und Vermögensberater arbeiten selten überregional. Die Verbraucherzentrale ist in den meisten Fällen auch nicht unbedingt der beste Rat. Vielfach arbeiten dort sehr engagierte Laien, aber eben Laien. Auch wenn sie sich mit klangvollen Titeln wie Rechtsanwalt, Dr. oder was weiss ich schmücken.

Oder würden sie einen Fachanwalt im Strassenverkehrsrecht mit der Reparatur Ihres Autos beauftragen? :-)

Wie teuer ein solcher Fachmann ist, ist im Vorfeld schwer zu sagen. Meist werden aber zwei Berechnungsmethoden bevorzugt, entweder prozentual von der/den Anlagesummen oder aber auf Honorarbasis.

Wie bei vielen Dingen im Leben ist es auch (und vor allem) in der Finanzberatung wichtig, die Motive des Gegenüber zu erkennen. In der klassischen Finanzberatung (verkaufs- und provisionsgesteuert) sind die Motive anders als in der Honorarberatung, da man dort den Stundenaufwand ersetzt bekommt. Echte (keine Mischformen) Honorarberater sind unter dem Verbund deutscher Honorarberater (VDH) als Partner organisiert. Dort wird auch das Nettoprinzip praktiziert, d.h. alles Ausgabenaufschläge und Bestandsprovisionen werden an den Kunden ausgezahlt, wenn er einen Betreuungsvertrag hat. Nähere Infos (auch örtlicher Partner) unter www.verbund-deutscher-honorarberater.de oder auch auf meiner Homepage Viel Glück! Frank Frommholz

Sehr geehrter Herr/Frau "tantalus", ich weiss ja nicht, wie viel Geld Sie zur Verfügung haben. Aber eines kann ich Ihnen aus persönlicher Erfahrung mitteilen. Ich habe meine "Berater" vor knapp einem Jahr alle entlassen und mich selber darum gekümmert. Naürlich hatte ich auch ein wenig Glück - denn ich wurde auf ein Konzept aufmerksam gemacht (im Umweltbereich), mit dem ich seit der Umsetzung von meinem Investment bereits 28% Rendite erwitschaftet habe. Falls Sie Interesse haben - bin ich gerne bereit mein Wissen mit Ihnen zu teilen. Mit freundlichen Grüßen Dr. Valentin Meyerling Werbung durch Support gelöscht

Was möchtest Du wissen?