Wie am besten argumentieren, um einen Artikel zurückzugeben u. keine Gutschrift zu erhalten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tut mir Leid dir schlechte Nachrichten zu bringen, aber es gibt kein Gesetz welches den Umtausch regelt. Nur wenn du dir über einen Online Versand etwas schicken lässt, kann man es innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Wer aber im Laden etwas kauft, der hat die Möglichkeit sich da alles anzuschauen und somit auch kein Recht es wieder umzutauschen. Das es doch möglich ist, ist einfach nur Service des Geschäfts. Aber die können sich dann selber überlegen, ob sie dir Geld zurückgeben wollen oder einen Gutschein. Normalerweise ist es ein Gutschein. Aber theoretisch müssten sie dir nicht mal den geben.

Ich habe schon viele Gesetzestexte in meinem Leben lesen müssen und muß Dir die traurige Wahrheit verkünden, dass es ein Umtauschrecht nicht gibt! Damit Du jetzt nicht sagst: Aber Moment mal, wenn eine Sache defekt ist, dann darf ich doch umtauschen, dann muß ich Dich darüber informieren, dass das zum einen nicht Umtausch, sondern Wandelung heißt und, dass ein Sachmangel zwingende Voraussetzung für das Bestehen eines solchen Rechtes ist.

Für mangelfreie Ware gilt schon seit über 2000 Jahren der Grundsatz: Pacta sunt servanda (Verträge müssen gehalten werden). Wenn trotz mangelfreier Ware ein "Umtausch" vorgenommen wird, dann hat das Kulanzgründe und da heißt es: Friß oder stirb. Den Gutschein wirst Du dann annehmen müssen. Alternative wäre, das Spielzeug zu behalten.

Hallo, die die Vorschreiber schon meint: es gibt kein Umtauschrecht, weder gegen Geld noch gegen andere Ware.

Die meisten Händler geben freiwillig einen Gutschein oder andere Ware, aber Geld gibts meist nicht. In der Regel nur bei großen Warenhäusern, Ketten etc. die damit werben. Leider wissen wir nicht, wo gekauft.

Zu viel Geld von Apple überwiesen bekommen

Hallo Community,

Ich habe vor kurzem von Apple eine zweite Gutschrift von 680€ bekommen.

Ob das hier was damit zu tun hat(?): ich habe Ende letzten Jahres ein iPhone 5 gekauft und nach mehrmaligem Tauschen weil es immer Kratzer hatte, bin ich vom Kaufvertrag zurückgetreten und wollte mein Geld wieder. Gesagt getan und kurz nach Neujahr hatte ich dann eine Gutschrift von 679€ auf meinem Konto.

Nach kurzer Zeit (vor knapp einer Woche) bekam ich online per Mail wieder eine Rechnung über eine Gutschrift seitens Apple. Das habe ich dann erstmal so stehen lassen und mich nicht weiter drum gekümmert da ich ja meine Gutschrift schon bekommen hatte. Jetzt aber vor ein paar Tagen bekam ich dann noch eine zweite Gutschrift in gleicher Höhe und weiß jetzt nicht was ich tun soll.

Wer Geld einfach so bekommt, würde es natürlich auch gerne behalten, gerade bei einer Firma bei der man weiß, dass dort sowas eigentlich nicht vorkommt und die ein paar hundert Milliarden auf dem Firmenkonto hat...daher interessiert mich die Moral auch nicht wirklich.

Ich danke euch schonmal für eure Antworten.

Gruß

...zur Frage

Mahnbescheid, Vollsteckungsbescheid, Pfändung, Ich bin Ratlos, bekomme ich etwa niemals mein Geld?

Hallo,

mir brennt folgendes auf der Seele.

Ich habe in etwa Mitte der 90er Jahre je zwei rechtskräftige Mahn- und Vollstreckungsbescheide gegen einen Schuldner erwirkt.

Nun liegen diese Bescheide ja schon laaange in der Schublade. In den späten 90er Jahren hatte ich mal versucht mit Pfändungsüberweisungsbeschluss und Gerichtsvollzieher an mein Geld zu kommen.

Insgesamt ein mittlerer vierstelliger Bereich.

Damals war auf Grund der vorliegenden Situation sowohl bei der Bank als auch beim Schuldner selbst nichts zu holen, zumal zu dem Zeitpunkt noch mindestens ein Kind mit im Haushalt lebte.

Wenn ich mir den Pfändungsfreibetrag so anschaue und darüber nachdenke das dieser Schuldner womöglich nie wieder in seinem Leben vor hat einer geregelten Arbeit nachzugehen mit der mehr Geld in die Kasse kommt als vielleicht ein paar Hunderter als Zuverdienst, wenn das mal nicht gar schwarz läuft, oder auf geringfügig, dann ist doch niemals mehr was zu holen.

Dann kann ich mich doch ans Lagerfeuer setzen und mit dem ganzen Wisch mal besser den Grill anfeuern.

Welche Möglichkeiten könnte es zur Schadensbegrenzung geben? Ich bin recht ratlos.

DEFINITIV, leihe Freunden Geld wenn Du sie loswerden möchtest, oder verkaufe Ihnen etwas auf Raten. So wird man aus Hilfsbereitschaft zum Deppen der draufzahlt.

Wäre wirklich happy wenn jemand einen Rat hätte was in so einer Situation helfen könnte.

...zur Frage

Gibt es auch Pflegeversicherungen mit Geld-zurück-Garantie bei Nichtinanspruchnahme?

ist das Geld für eine Pflegeversicherung immer futsch, wenn der Versicherte stirbt u. die Versicherung gar nicht in Anspruch nahm?

...zur Frage

Wie verhält man sich, wenn man einen Brief per Nachname bekommt und den Absender nicht kennt?

Ich hätte heute einen Brief annehmen sollen, für den ich jedoch bezahlen hätte sollen. Ich kannte den Absender nicht und hab die Annahme verweigert. Jetzt bin ich am überlegen, ob es nicht doch wichtig gewesen sein könnte. Kann man sein Geld wieder bekommen, wenn der Brief dann doch nicht für mich gewesen wäre?

...zur Frage

Wo gibts Geld zurück wenn man weniger km gefahren ist als angegeben bei Kfz Versicherung?

Mein Kollege behauptet, die Kfz Versicherer würden künftig Geld zurückzahlen, wenn man die bei Vertragsabschluß angegebenen km nicht erreicht. Habt ihr davon schon etwas gehört u. gibt es tatsächlich schon Versicherer die das anbieten?

...zur Frage

(noch?)partner schuldet mir geld.beweise nur in form von handy-nachrichten.hab ich eine chance?

mein (noch)partner schuldet mir ca 2000 € als beweise habe ich nur sms nachrichten (eingang. also von ihm. und im ausgang also von mir) in denen der betrag steht und die frage wie er es denn bitte zurück zahlen soll. habe ihn darauf angesprochen dass ich mein geld wieder brauche bzw haben will. er meinte er habe keines und somit ist der fall für ihn abgeschlossen. habe ich überhaupt eine chance an mein geld zu kommen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?