Wer hat noch schlechte Erfahrungen mit der Bausparkasse Wüsterot gemacht?

2 Antworten

Schlechte Vertreter gibt es überall.

Das ist ein eklatanter Fall von Falschberatung.

unbedingt zu einem Anwalt gehen.

Vielen Dank für die guten Ideen. Inzwischen zeigt sich die Wüstenrot verhandlungsbereit. Mein Anwalt und ich haben am kommenden Dienstag einen Termin bei Wüstenrot. Ich halte Euch auf dem Laufenden ...

Gründe als Deutscher in der Schweiz sein Geld anzulegen ?? - außer die Steuern!

Welche Gründe - außer daß man sein Geld von dem deutschen Fiskus verstecken will - kann es für Deutsche geben, z.B. in der Schweiz sein Geld anzulegen, d.h. dort ein Konto zu haben?

...zur Frage

Betrag aus Lebensversicherung reicht nicht aus, um Darlehen zu tilgen!

Meine Tante hat vor vielen Jahren ein Finanzierungsmodell mit Lebensversicherung für die Finanzierung einer Kapitalanlageimmobilie abgeschlossen. In Kürze ist die Lebensversicherung fällig, das Geld reicht allerdings nicht aus, um das Darlehen zu tilgen. Kann man hier Falschberatung geltend machen. Es wurde ihr so verkauft, dass mit der LV das Darlehen zurückbezahlt wird.

...zur Frage

Sind Schatzbriefe eine sichere Geldanlage?

Ich habe etwas Geld gespart, dass ich gerne risikolos fest anlegen möchte. Bin ich da mit dem Kauf von Schatzbriefen auf der sicheren Seite?

...zur Frage

Garantierter Zinssatz für Altverträge Lebensversicherung

Habe alle Beiträge gelesen und am Ende mußte ich feststellen, dass eigentlich ein ganzes Volk an betrügerischen Versprechungen der Versicherungen hängen, die für nichts haften, ihre Berechnungen nach Belieben manipulieren können, und niemand kann sie zwingen, die Berechnungsgrundlagen offen zu legen. Und darauf baut sich die "Säule" (kommt von Sau?) der privaten Rentenversicherung, zu der uns die Schwarz-Gelben drängt, um nach 30 Jahren festzustellen, dass alle an den Beiträgen verdient haben, außer dem Versicherten! Dann ist es aber zu spät, die Lustreisen der Vertreter abgefeiert, die Vorstände fürstlich entlohnt, die Paläste gebaut, und in den Büchern stehend mit dem Preis einer Hütte! Meine Frage bleibt dennoch: von was wird ständig geschrieben bezüglich der garantierten ca. 4% für Altverträge? 4% von was, ab wann, wie lange? Ich habe einen Bescheid in dem steht, dass ich über 51.000 € Beiträge eingezahlt habe (seit Ende 2007 beitragsfrei gestellt). Nun werden mir mal, natürlich vorläufige, Anteile an Bewertungsreseven ausgewiesen, mal als "Mindestanteil", eine echte Verarsche, die sich Millionen Leute gefallen lassen. XXX

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?