Wenn ich in England zum Zahnarzt gehe, zahlt das meine deutsche Verischerung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, deine Krankenkasse sollte das schon übernehmen, wenn die Kosten vergleichbar mit den Kosten der Behandlung in Deutschland sind,. Durch die vier Freiheiten die die EU eingeführt hat.

Das ist ein Problem, denn die Briten haben frei e Heilfürsorge, also man zahlt dort ja gar nichts.

Wie das bei Urlaubern aus Detuscalnd abgerechnet wird, ist mir unklar, vermutlich bekommt die Deutsche Versicherung von dort eine Rechnung.

Ich denke mal eigentlich kein Problem, solange es keine langwierige Behandlung wird. Also wenn es etwas ist, was innerhalb eines dreiwöchigen Urlaubs zu erledigen ist, wirst Du keinen eigenen Kosten haben.

Geldwäsche bei Autoverkauf?

Ich verkaufe gerade mein Auto, leider mit wenig Resonanz. Letzte Woche hat sich ein freundlicher Herr aus England, der mein Auto im Auftrag kaufen will gemeldet. Nach einigem Email-Verkehr und ein paar Telefonaten folgendes Bild:

Dieser Herr aus England (mit arabischem Dialekt aber englischem Namen) kauft mein Auto für einen Clienten im Ausland. Er wird mir einen Scheck schicken, auf dem €6000,- zusätzlich bezahlt werden. Diesen Scheck löse bei meiner Bank ein, die 6000,- soll ich mir auszahlen lassen, und dem beauftragten Spediteur in die Hand drücken.

Nun meine Bedenken: warum auf diese Weise? Warum zahlt er dem Spediteur nicht gleich? Welche Risiken trage ich bei der Sache?

Vielen Dank schon mal für Antworten und Tipps!

PS, selbstverständlich lasse ich den Scheck VOR dem Einlösen überprüfen. Abgesehen davon wollte ich mich an die Polizei mit dem Scheck auch melden.

...zur Frage

in Deutschland gemeldet, in England arbeiten - KRANKENVERSICHERUNG??

Hallo! Ich bin nach meinem Studium fuer ein Praktikum nach London gegangen - in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter. D.h. ich war voellig abgesichert, was Krankenversicherung und Sozialleistungen anging. Jetzt habe ich vom selben britischen Unternehmen einen befristeten Vertrag bekommen und auch angenommen. Gleichzeitig bin ich natuerlich beim Jobcenter abgemeldet. Ueber meinen Arbeitgeber bin ich nicht krankenversichert.

Soviel ich weiss, bin ich ueber die National Health Insurance hier in London versichert? Was mache ich aber wenn ich in Deutschland zum Arzt gehen moechte? Gibt es eine Moeglichkeit, da ich ja offiziell deutsch bin, mich in Deutschland krankenversichern zu lassen ohne allzu hohe Beitraege zahlen zu muessen? Oder macht es Sinn sich hier in England auslandversichern zu lassen?

Vielen Dank im Voraus

S.Y.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?