Was passiert wenn ich nach Gewerbeanmeldung Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zu spät abgebe?

2 Antworten

Im schlimmsten Fall kann das Finanzamt ein Zwangsgeld festlegen.

Schick den Bogen baldmöglichst hin und es ist erledigt.

Hole dies in den nächsten einfach Tagen nach und bitte um Entschuldigung. So schnell gibt es keine Ordnungswidrigkeitsstrafe. Während meiner freiberuflichen Selbstständigkeit wollte das Finanzamt ebenfalls Gewerbesteuer, obwohl ich kein Gewerbe angemeldet hatte. Nach Einspruch und langem Briefwechsel zahlte ich dann das Bisschen Gewerbesteuer - meldete aber nie Gewerbe an, weil meine Angelegenheit auch von Seiten des FA nicht abschließend entschieden wurde.

Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit Nachfrage Einkünfte

Hallo,

Ich bin in folgender Situation: Während meines Studiums habe ich im Jahr 2011 und 2012 auf Rechnung einige Auftragsarbeiten im Programmierbereich absolviert, dabei sind im Jahr 2011 insgesamt 7.500€ und im Jahr 2012 6.400€ zusammengekommen. Ich habe hier Rechnungen gestellt mit dem Zusatz, dass ich als Kleinunternehmer keine MwSt in Rechnung stelle. Da der Freibetrag ja 17.500€ beträgt habe ich 2011 keine Steuererklärung abgegeben und im Jahr 2012 erst damit angefangen, hier habe ich allerdings diesen Betrag nicht mit angegeben, sondern lediglich mein Arbeitseinkommen, welches ich ab Okt. 2012 hatte - der Betrag lag ja weit unter dem Freibetrag, daher habe ich schlichtweg nicht darüber nachgedacht, sie mit anzugeben. Ich hab kein Gewerbe o.Ä. angemeldet und quasi als Privatperson die Rechnungen gestellt.

Nun erhielt ich kürzlich ein Schreiben mit der Bitte, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung bei Aufnahme einer gewerblichen, selbstständigen (freiberuflichen) [...] Tätigkeit/Beteiligung an einer Personengesellschaft/-gemeinschaft auszufüllen. Nun bin ich nicht ganz sicher, was dies bedeutet? Muss ich hier nachträglich ein Gewerbe anmelden? Wenn ja, sollte ich dort meine damalige Adresse oder meine aktuelle Adresse angeben? Ich bin seitdem nicht mehr derart tätig sondern ganz "normal" fest angestellt. Im zweiten Schreiben wurde dann auch um die Ausfertigung einer Steuererklärung für 2011 gebeten. An sich kein Problem, aber wie gebe ich dann die Daten an, die in 2012 noch fehlen? Oder gibt es eine Möglichkeit dies irgendwie anders zu lösen?

Vielen Dank im voraus und schönen Gruß,

Mark

...zur Frage

Längere Zeit krank-Kasse schickt Fragebogen mit Fragen zu Eheproblemen u. Co-muß man das beantworten

Wenn Krankengeld fließt aufgrund längerer Krankheit, muß man dann wirklich solch Fragen beantworten, die der Fragebogen der Krankenkasse fordert, zB. wie belastend soziale Faktoren sind oder ob Eheprobleme bestehen- ich finde das zu persönlich. Wenn man den Bogen nicht zurückschickt, ist das dann ein Grund, daß mir Krankengeld gestrichen wird? Wohin kann man sich wenden hierzu?

...zur Frage

Fragebogen Finanzamt: Angaben zur Festsetzung der Vorauszahlungen?

Hallo Community,

ich brauch mal Eure Hilfe bzgl. des Fragebogens vom Finanzamt. Ich hänge bei dem Punkt 3. "Angaben zur Festsetzung der Vorauszahungen (Einkommensteuer, Gewerbesteuer)"

Ich habe beim Amt ein Gewerbe angemeldet, mache momentan aber noch kein Umsatz in irgendeiner Weise. Ich habe ausgaben für Domain und Webhosting etc.

Was soll ich nun dort angeben? Ich kann ja auch nicht einfach blind drauf los schätzen oder nur meine Ausgaben da rein schreiben.

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?