Was passiert denn, wenn man die Ausgleichsquittung nicht unterschreibt?

1 Antwort

Also ich habe nciht gesagt: "nicht unterschreiben" ich habe nur geäußert, man soll es sich genau überlegen, ob man mit ruhigem Gewissen sagen kann, meine Ansprüche sind erfüllt.

Bitte nichts in meine Postings hineinlsen, was nicht drin steht.

Wenn man es nciht unterschreibt, passiert ncihts, denn der AG darf die Aushändigung der arbeitspapiere nicht von der Ausgleichsquittung abhängig machen.

Wenn er es anders nicht macht, würde ich das als Text ergänzen: Mir wurde die Aushändigung der Arbeitspapiere von der Unterschrift auf diese Quittung abhängig gemacht. Damit ist die Nötigungssituation klargelegt.

Auszug aus Wohnung (6.Stock), aber Aufzug seit Wochen wegen Modernisierung unnutzbar?

Hallo,

wir sind eine WG und wohnen im sechsten Stock. Seit einigen Wochen(Anfang April) wird nun der Aufzug ausgewechselt als Modernisierungsmaßnahme. Seitdem laufen wir also die Treppen.

Nun ziehen wir Ende Mai aus, da wird der Aufzug aber noch nicht fertig sein, meine Vermieterin meinte grade dass sich das noch bis Mitte Juni zieht.

Meine Fragen:

  • habe ich Anspruch auf Mietminderung wenn der Aufzug so lange nicht funktioniert? Das neue Einbaudatum des Aufzugs ist 4.6. Trotzdem wurde der Aufzug schon am 9.4. ausgebaut, das hat vielleicht drei Tage gedauert, danach ist nichts passiert.
  • Mit dem Umzug ist das natürlich doppelt blöd: Sie meint wir haben keinen Anspruch auf entgegenkommen. Wir sollen halt unsere ganzen Sachen sechs Stockwerke runtertragen (unter anderem drei Betten und zwei Sofas). Haben wir irgendwelche Rechte?

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist es gut, eine "Verpfändungsvereinbarung" bei Abschluss einer 'betrieblichen Altersversorgung' abzuschließen oder birgt dies auch Risiken?

Hallo, meine Frau lies sich bei der Sparkasse zu einer 'betrieblichen Altersversorgung' informieren, da sie vorhat, eine abzuschließen. Sie arbeitet im öffentlichen Dienst.

So hat sie jetzt erfahren, im Gespräch mit zwei Ihrer Kollegen, das sie auch eine abschließen wollen. Die eine jedoch, sollte zur 'betrieblichen Altersversorgung' zusätzlich noch so eine "Verpfändungsvereinbarung" mit dazu unterschreiben, - die andere brauchte das nicht, bzw. sie wurde Ihr erst gar nicht angeboten.

Mittlerweile habe ich Rücksprache mit dem Banker gehalten (ich saß bei dem Beratungsgespräch meiner Frau, mit dabei).

Hier könnt Ihr die "Verpfändungsvereinbarung" und die Erklärung des Bankers zu meiner Rückfrage bezüglich der "Verpfändungsvereinbarung" lesen: https://drive.google.com/file/d/11sExXJWvyPPLX0sXQ65_xMeGQrblaWf_/view?usp=sharing

Mich macht so ein Schriftstück generell sehr misstrauisch. Schon der Name klingt äußerst abstoßend: "Verpfändungs....." :( . Kann meine Frau guten Gewissens so etwas unterschreiben, oder wird Ihr/uns dies später eventuell mal zum Verhängnis?

Wie bewertet Ihr die Erklärung des Bankers dazu? Gibt es für meine Frau/mir damit auch irgendwelche Nachteile? Kann ich der Aussage des Sparkassenangestellten vertrauen?

Ich bin sehr unsicher, kenne mich aber auch nicht so in diesen Sachen aus.

Vielen Dank im Voraus schon mal für Eure Antworten! :)

...zur Frage

Was bedeutet die Ausgleichsquittung bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses ?

Wenn ein Arbeitgeber bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses eine Ausgleichsquittung zur Unterschrift vorlegt, was bedeutet sie für den Arbeitnehmer, wenn er sie unterschreibt?

...zur Frage

Ist es sicherer seine Bankkarten nicht zu unterschreiben?

Ein Kollege hat mir kürzlich erzählt, dass er seine Bankkarten grundsätzlich nicht unterschreibt, da er dies für sicherer hält. Wenn keine Unterschrift auf der Karte ist könne man nämlich sicher gehen, dass nach einem Ausweis gefragt wird um die Unterschrift zu prüfen und die Identität einwandfrei festzustellen. Ist das wirklich eine gute Methode und ist man nicht sogar eigentlich verpflichtet die Karte zu unterschreiben?

...zur Frage

Ist eine Kreditkartenbezahlung gültig wenn ich nicht unterschreibe?

Schon mehrfach ist es mir passiert, dass ich mit Kreditkarte irgenwo gezahlt habe und dann wurde ich nicht dazu aufgefordert zu unterschreiben. Ist meine Zahlung dann überhaupt gültig oder könnte ich sie theoretisch anfechten?

...zur Frage

Was kann man machen, wenn man nicht über die Abschlussgebühr beim Bausparvertrag informiert wurde?

Was kann man machen, wenn man nicht über die Abschlussgebühr beim Bausparvertrag informiert wurde?

Darf ein Berater diese Gebühr überhaupt verschweigen? Was kann man machen, wenn er es macht?

Ist der Kunde vielleicht auch selber Schuld, wenn er den Vertrag "einfach" unterschreibt? Meines Wissens nach steht die Abschlussgebühr ja auf dem Vertrag drauf, den der Kunde unterschreiben muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?