Mit welchem Namen unterschreibt man bei einer Kartenzahlung nach der standesamtlichen Trauung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke normalerweise mit dem Namen auf der Karte, damit Sie nicht Schwierigkeiten bekommtsollte eine Verkäuferin mal tatsächlich die Unterschrift vergleichen. Dürfte ja spätestens nach der Änderungsmeldung auf der Bank erledigt sein. (neue Karte). Auch rechtlich dürfte es so sein, da ja der Kartenvertrag (Bankvertrag) mit dem alten Namen abgeschlossen wurde. Weiter könnte Sie natürlich mit neuen und alten Namen unterschreiben dann kennt sich keiner mehr aus;-))

So wie auf der Karte, denn die Unterschrift wird vergleichen.

Nur wenn der Ausweis bei einer hohen Kreditkartenzahlung zusätzlich kontroliert wird, ist das Ganze zu erklären.

Kassiererin akzeptiert meine aktuelle Unterschrift nicht

Hallo ihr lieben! Es geht um folgendes: Ich gehe min. 3-4x die Woche bei Netto einkaufen. Zahle meistens mit meiner EC-Karte. Verstehe mich mit allen Kassiererinnen gut außer mit einer Dame dort. Wenn ich schon sehe das die an der Kasse sitzt würde ich am liebsten warten bis ne 2. Kasse eröffnet wird. Ich besitze meine EC-Karte bereits seit JAHREN. Früher habe ich nicht so oft unterschrieben und dementsprechend meinen Namen in meiner "Teenyschrift" geschrieben. So auch auf der EC-Karte. Jetzt nach einer Ausbildung im Hotel und gefühlten Millionen Unterschriften später habe ich mir eine eigene persönliche Unterschrift angeeignet. man erkrennt noch eine teilweise eine Ähnlichkeit aber sie ist dennoch jetzt anders. Für alle anderen Kassiererinnen aus Netto und anderen Läden ist das absolut kein Problem aber für diese "Dame"....sie verlangt jedes Mal das ich quasi meine eigene Unterschrift fälsche und wie früher als Teenager unterschreibe was mir einfach nicht mehr gelingt. Habe ihr auch schon gesagt das sie meinen Ausweis sehen kann aber das will sie nicht. Ich fühle mich mehr als nur ein wenig schikaniert von ihr. Ist es wirklich rechtens das sie von mir verlangt meine eigene Unterschrift zu fälschen weil sie sonst meine Zahlung nicht akzeptiert?? Ich meine mich erinnern zu können das ich mal gehört habe das dies nicht rechtens ist weil man immer mit der aktuellen Unterschrift unterzeichnen muss um im Falle eines Falles die Unterschriften vergleichen zu können.

...zur Frage

Darf ich Geld von dem Sparbuch meiner Mutter abheben?

Hi. Darf ich Geld von dem Sparbuch der Postbank meiner Mutter abheben. Bei der Sparkasse ging das (sofern kein Kennwort eingerichtet ist) weil meine Mutter hat früher ein Sparbuch eingerichtet dass zwar auf ihren Namen lief aber nur Geld für mich gespart wurde und wo es zum Autokauf kam gab sie mir das Sparbuch und ich konnte ohne Umschreibung Geld abheben. Weil so weiß ich es von meinem Sparkassenkundenberater sind die Sparkassen verpflichtet egal ob ein ganz Fremder mit dem Sparbuch eines anderen zur Postbank bzw Sparkasse kommt der Person Geld auszuzahlen.

Nun das konkrete Problem. Meine Eltern sind in Urlaub verreist und kommen in 10 Tagen zurück. Mein Auto hatte eine Panne und eine etwas teurere Reperatur nötig und meine Werkstatt verlangt immer dass man sofort zahlt, egal bar oder Karte, jedoch ist mein Konto nicht soweit gedeckt und ich brauche mein Auto wieder sofort. Ich habe meine Mutter schon angerufen und ihr das Problem geschildert und sie hat gsagt ich kann ihr Sparbuch von der Postbank nehmen mit ihrer Erlaubnis, sie hat auch mir gesagt wo sie es hat und darf da den Betrag nehmen und ihr anschließend das Geld zurückzahlen in Raten etc. Jetzt ist meine Frage geht das bei der Postbank genauso wie bei der Sparkasse? Und darf ich da mit meinem Namen unterschreiben? Ich habe halt Angst dass die Postbank zwar das Geld mir auszahlt aber Anzeige erstattet, obwohl ich mündliche Erlaubnis meiner Mutter habe? Weil eine schriftliche Vollmacht kann sie mir auf die schnelle vom Urlaub nicht geben. Ich denk mal es ist gesetzlich so geregelt dass keine Anzeige kommt solange sich meine Mutter nicht meldet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?