Was ist die beste Geldanlage in Krisenzeiten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch in Krisenzeiten würde ich auf einen Anlagemix setzen: also Aktien, Fonds, Festgeld (aber lieber mit kurzer Laufzeit), Immobilien, etwas Gold für absolute Notzeiten (aber in kleiner Stückelung) wäre vielleicht auch nicht schlecht.

streuen, streunen, streuen. Keiner, wirklich keiner, weiß wirklich woher die nächste Krise kommt. Eine gewisse Demut gegenüber den vermeintlich besonders klugen Ratschlägen ist angebracht. Wichtig ist erstmal sich wirklich über die eigene Situation im klaren zu sein. M.E. ist externe, unabhängige Hilfe bei dieser Ermittlung sehr hilfreich. Ich würde ernsthaft die Kontaktaufnahme über den Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) http://www.verbund-deutscher-honorarberater.de/ erwägen.

Sachwerte sind immer die richtige Geldanlage. Nicht in Krisenzeiten auch in guten Zeiten. Aktien, Aktienfonds, Immobilien, sehr gut ausgesuchte geschlossene Beteiligungen die zum Portfolio passen wie Private Equity, Windkraftanlagen, Solarkraftanlagen etc.sowie Immobilien und Immobilienfonds, Edelmetall

Ich würde dir lieber Immobilien, Grundstücke und Gold empfehlen. Das sind feste Sachen, die nicht plötzlich verpuffen können. Spekulationen bei den Aktionen können von heute auf morgen alle verschwinden. Dann solltest du lieber Poker gehen. ;)

Die beste Anlage ist Silber

Was möchtest Du wissen?