Wann steht mir das Geld eines Verrechnungsschecks zu Verfügung?

3 Antworten

Die Wertstellung ist nur für die Verzinsung entscheidend. Es geht um die Rückgabe fristen. Eine Bank die einen Scheck vorgelgt bekommt, muss bei mangelnder Deckung unverzüglich die einreichende Bank informieren. Da die Schecks aber meist nicht direkt an die bezogene Bank (also die Bank des Ausstellers gehen, ist der Vermerk "eingang vorbehalten" immer 5-6 Tage auf dem Scheck.

Hallo Lena,

das Problem hatte ich auch schon mal. Ich habe das Geld erst nach 5 oder 6 Werktagen bekommen, da der "Eingang vorbehalten" ist. Du bekommst das Geld also erst, wenn das Geld vom Scheckaussteller wirklich da ist. Der Scheck könte ja platzen oder gesperrt werden.

Das hängt von der Wertstellung der Buchung ab. Wenn auf Deinen Kontoauszügen der Betrag mit Wert 27.08. gebucht ist, kannst Du auch bereits am 27.08.darüber verfügen. In den meisten Fällen erfolgt die Wertstellung aber später. Sollte der Scheck zurückgerufen werden. wird Dir die Bank die Sollbuchung zum selben Tag in Rechung stellen wie die Gutschrift.

Was möchtest Du wissen?