Vererbung von Schulden/ Haftung der Kinder für die Eltern?

1 Antwort

Ein Strauß von Fragen.

Mit den Schulden der Eltern haben die Kinder nichts zu tun. Damit auch nciht mit deren Insolvenzverfahren.

Der Ehepartner des Kindes schon gar nichts. Warum sollte man für die Schulden der Schwiegereltern haften.

Einziger Punkt. Schenkungen der letzten 10 Jahre müssen ggf. zurück gegeben werden (also Grundstücke, Geldsummen usw.).

Warum sollte man schon zu lebzeiten ein Erbe ausschlagen? Es passiert doch ncihts. Wenn der Erbfall eintritt, kann man nachsehen, ob die Überschuldugn noch besteht udn dann ausschlagen. Man hat ja 6 Wochen Zeit.

Ausserdem kann ja das Insolvenzverfahren positiv auslaufen udn die Restschuldbefreiung wird den Eltern erteilt. Dann kann ja bis zum Erbfall wieder ein Erbe vorhanden sein.

Schenkungssteuer Kind zu Eltern?

Meine Ehefrau ist Eigentümerin eines Dreifamilienhauses. Alle Wohnungen sind gleich groß. Zwei Wohnungen beinhalten ein lebenslanges mietfreies Wohnrecht für die Mutter und die Schwester meiner Ehefrau. In der 3. Wohnung wohnt der Sohn meiner Ehefrau. Es gibt nun folgende Überlegungen: 1. Das Haus wird durch meine Frau an ihren Sohn verschenkt (Wert des Hauses ca. 300.000 € abzüglich 43.000 € Restschulden). Im Gegenzug schenkt ihr Sohn ihr 80.000 €. Angedachte Kosten: Notargebühr bzgl. Schenkung, Kosten Grundbucheintragung, Schenkungssteuer 2. Das Haus wird für 80.000 € durch meine Frau an ihren Sohn verkauft. Die Restschulden werden vom Sohn übernommen. Alternativ wird das Haus für 123.000 € verkauft. Angedachte Kosten: Notargebühr Kaufvertrag, Kosten Grundbucheintragung, Grunderwerbsteuer

Welche Regelung ist die günstigere? Hat jemand eine weitere gute Idee? Welche Kosten kommen noch hinzu?

...zur Frage

Muss Ehemann für Privatinsolvenz der Schwiegermutter mithaften?

Guten Tag, meine Mutter (2 Töchter mitte dreissig), hat im Rentenalter durch Immobilienrenovierung 630.000 Schulden. Kreditgeber erwarten ihr Geld, einer davon in Höhe von 200.000 jetzt fällig. Kinder sollen zu Lebzeiten Erbe antreten und die Kredite zu je 315.000 übernnehmen. Eine Tochter verh., 2 Kinder, Teilzeitarbeit, sehr gut verdienender Ehemann. Eine Tochter noch alleinstehend. Töchter haben sehr grossen Respekt vor hoher Summe. Laut Steuerberater kann Immobilie mit Verkehrswert um die 630.000 nicht verkauft werden, da zu hohe Schulden. Kann Privatinsolvenz von Mutter beantragt werden? Rente beträgt ca. 900 Euro. Gibt es eine Grundsicherung? Wenn der Kuckuck kommt, wird ihr alles entzogen (Fernseher, altes Auto etc.?) Oder müssen etwa die Kinder und sogar der Ehemann für sie aufkommen (Jahresverdienst über 100.000)? Sehr verzwickte Lage, eine Tochter möchte in Kürze Eigentum erwerben, geht das überhaupt wenn man 315.000 Schulden hat? Andere Tochter lebt in Ehe und hat ebenso Eigentum (mit überschaubaren Krediten u in 8 Jahren schuldenfrei). VIELEN DANK.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?