Erbe ich Schulden, wenn von meinen getrennten Eltern ein Elternteil stirbt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Was Du auch tust, bedenke das Ende.

Tatsache, ein Haus mit einem Wert von 250.000,- ist vorhanden und mit 190.000,- Euro  belastet, was monatlich 1.100,- Raten kostet.

1/2 des Hauses gehört dem Vater, der dort wohnt. Die zweite Hälfte ist nun leer.

Erben sind DEin Bruder und Du. Wenn Ihr ausschlagt, wer erbt dann? ES würden Eure Großetern mütterlicherseits erben. Wenn die nicht mehr leben, deren Kinder, also Geschwister Eurer Mutter.

Das kann dazu führen, dass z. B. die Erben eine Versteigerung veranlassen. Dann könnte die Wohnung des Vaters weg sein.

Die nächste Frage, wenn der Schuldendienst 1.100,- mtl. ist, also 13.200,- im Jahr so sind das ca. 7 %. Bei den heutigen Zinsen müsste da schon ein Tilgungsanteil von 4-5 % enthalten sein.

Prüft mal folgende Alternativen:

Erbe annehmen und die Wohnung vermieten.

Ihr schenkt Euer Erbe an den Vater und der vermietet die Wohnung.

Ok, danke, also einfach das Erbe mit den Schulden verschenken, das geht so einfach. Wäre ja die einfachste Lösung. Die Eltern meiner Mutter sind sehr giftig und Ihre Brüder neidisch gewesen, wir mochten die alle nicht, leider und traurig. Muss bei der Schenkung was beachtet werden?


0
@Hauskaufxx

Bevor ihr Euren Anteil an den Vater verschenkt, solltet ihr mal Kontakt mit der kreditgebenden Bank aufnehmen, denn die kann durch alle Überlegungen einen Strich ziehen und das Darlehen dann fällig stellen, wenn sie den Vater alleine nicht als ausreichend kreditwürdig betrachtet. Wenn Ihr da Erbe annehmt und die Wohnung vermietet wird diese Frage an Bedeutung verlieren, denn es steigt die Zahl der Personen mit Einkommen, die dafür haften.

Je nachdem wie Euer Vater seine Zukunft gestaltet - bleibt alleine oder ist wieder verheiratet, werdet ihr ja später einmal vor dem gleichen Problem stehen, das Haus als Erbe zu bekommen.

3

Hauskauf:

Ob eine Ausschlagung angebracht erscheint, hängt von vielen Fakten ab.

Verschuldung in Höhe von 80 %, von welchem Wert? Heutiger Marktwert? Grundstückswert zum Zeitpukt der Beleihung? Wer hat den aktuellen Verkehrswert ermittelt (verreidigter Gutachter?)? Wie hoch werden die Kosten für die Haus-Sanierung geschätzt?

Bestehen noch weitere offene Verbindlichkeiten, wenn ja in welcher Höhe? In welche Höhe bewegen sich die Nachlass-Schulden insgesamt?

Ein Nachlassinsolvenzverfahren dient der Haftungsbeschränkung der Erben. Es gehört jedoch in die Hände eines erfahrenen Fachanwalts.

Das Haus wäre 250000 Euro Wert, belastet ist es noch mit 190000 Euro. Mein Vater wohnt ja noch drin, meine Mutter hat die untere Hälfte gehabt. Die Hypothek ist 1100 Euro im Monat, davon hat meine Vater und meine Mutter je die Hälfte gezahlt. Heißt, wenn ich Erbe annehmen will, muss ich 550 Euro aufbringen, kann ich nicht, will ich nicht, ich will auch nicht bei dem Vater wohnen. 

0

Heute habe ich erfahren, dass meine Mutter ein handschriftliches Testament  in der Scheidungsphase gemacht hatte. Darin steht, dass mein Vater als Alleinerbe auch nach Scheidung eingesetzt wurde.Ich hoffe die Gerichte erkennen das auch nach der Scheidung an. 

Was möchtest Du wissen?