UG Gründung, nebenberuflich?

1 Antwort

ist richtig, Gewerbetreibende wäre die UG.

Das Problem ist aber, Du wärst dannn ja Geschäftsführer der UG, oder wenn Du Vater, oder Mutter überredest das zu machen, dann doch dort angestellt.

Du müsstest Dies Deinem Arbeitgber mitteilen.

"Ich bin bei der XYZ UG tätig."

Und was willst Du denen auf die Frage anworten, "wem gehört denn die Gesellschaft, wer ist Ihr Chef?"

So richtig greift in meinen Augen die Idee Deines schlauen Freundes nicht.

Danke für die Schnelle Antwort. Dann werde ich nur Gesellschafter dieses sollte ja möglich sein.

0
@Sascha123

Aber wie Du schriebst, willst du ja die Arbeit machen.

Wenn Du kostenlos für die Gesellschaft arbeitest, kann auch das Probleme geben.Verträge zwischen einer Gesellschaft und dem Gesellschafter müssen wie unter fremden Dritten sein.

0

Was möchtest Du wissen?