Sparauszug notwendig um Konto zu schließen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gehört dieses Sparkonto denn Dir?

Im normalen ist es nämlich so, dass der, der den letzten Sparauszug vorlegt, über das Konto verfügen kann.

Ist es aber so, dass das Konto z.B. einem Verstorbenen gehört, muss es erst noch auf den Begünstigten umgeschrieben werden. Bis zu dieser Änderung hat das Konto eine Sperre, meiner Meinung nach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Postbank kann ich das nicht bestätigen - da reichte ein formloser Brief um das Konto zu schließen und das Restguthaben auf ein anderes Konto überweisen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ein Sparbuch bestand nie.

Klassische Sparbücher sind heute ohnehin die Ausnahme. Ich nehme an, der Auszug soll als Identitätsnachweis dienen. Da reicht allerdings auch der Personalausweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über ein Sparkonto kann derjenige, der die sogenannte Sparurkunde vorlegt, verfügen. Und die Sparurkunde ist nun mal das Sparbuch bzw. der letzte Sparkontoauszug. Da hat die Bank recht, das zu verlangen. Woher soll sie sonst wissen, dass Du über dieses Sparkonto verfügungsberechtigt bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jack90
18.01.2015, 18:26

Personalausweis? Unterschrift?

0

Was möchtest Du wissen?