Schufa eintrag,von Familienmitglied, jetzt Insolvent

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das tut mir leid, und dass vom eigenen Vater. Ich bin mir sicher, daß Du das bei der Schufa bereinigen kannst, indem Du Ihnen eine Passkopie sendest und drauf hinweist, daß Dein Vater vielleicht gleich heißt, aber nicht ident mit Dir ist. Du mußt unbedingt zusehen, daß deine Schufa rein wird, sonst verfolgt Dich das noch mindestens 3 Jahre nach Schuldentilgung. Wenn er für Dich unterschrieben hat, ist das ja sogar Betrug und vielleicht ist auch eine Anzeige nötig- aber wenn Du dadurch Deine Haut retten kannst, mach den Weg. Sein Leben ist durch die Insolvenz schon "eingetrübt" -lass Dich da nicht mit reinziehen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Deinen Vater icht anzeigen willst, dann musst Du für die schulden, die er in deinem Namen gemacht hat, "GERADE STEHEN". Das kann Dich jahrelang verfolgen. Er hatte nicht das REcht, Deinen Namen zu mißbrauchen. Versuch Klärung zu erzielen. Wende Dich an Schufa und Gläubiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn es nicht deine Schulden sind, würde ich den Rechnungen widersprechen und mitteilen, das du nichts mit den Forderungen zu tun hast und erkläre, das dein Vater die Artikel ohne dein Wissen auf deinen Namen bestellt hat. Meist wird dann die Forderung umgeschrieben!

Eventuell musst du Anzeige erstatten, damit es umgeschrieben wird.

Das ist meistens aber nicht nötig.

Die Schulden könnte dein Vater dann auch alle mit in seine Insolvenz nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?