Restschuldbestätigung über einen Kredit - reicht der Kontoauszug wenn es sich um den Dispo handelt?

1 Antwort

Ja klar reicht das, anders ist ein Dispo nicht beweisbar.

Nur mal die Frage, schon berechnet, ob das Einkommen zur Zahlung allr Verpflichtungen udn der Raten reicht?

Sonst bringt die Umschuldung nichts.

Frage zu einem Dispokredit bei neuer Sparkasse

Ahoi zusammen: Für die Frage erstmal die entsprechenden Vorinformationen:

Ich bin volljährig und habe vor kurzem aufgrund meines Wohnungswechsels ein neues Konto eröffnet, bei einer neuen Sparkasse. Ich habe als Student ein monatliches Einkommen von knapp 750 Euro, war nie im Minus, mein ehemaliges Sparkassenkonto hatte bereits einen Dispo, den ich aber nie beansprucht habe. Meine Finanzen sind recht ausgewogen, ich komme ohne Probleme zum Sparen. Jetzt zu Weihnachten jedoch würde ich meiner Freundin gern ein größeres Geschenk machen. Meine Ersparnisse möchte ich dafür nicht anfassen und einen eventuell beanspruchten Dispo würde ich innerhalb des nächsten Monats problemlos ausgleichen.

Erhalte ich (rein hyphotetisch) einen Dispokredit von sagen wir mal 300 Euro (ich weiß, normalerweise das 3fache des Monatseinkommens, aber das habe ich schlichtweg nicht nötig) erhalten, oder sollte ich eher die Ersparnisse angreifen (was ich ungern machen würde, da ich als Student recht froh bin, dass ich in diesen Jahren sogar noch sparen kann)?

Beste Grüße

...zur Frage

Dispokredit mit einem normalen Kredit ausgleichen? Muss ich eine Zusatzversicherung nehmen?

Hallo liebe Community!!!

ich bräuchte dringend hilfe von euch, zu meiner Person ich bin 22 Jahre "noch" in der Ausbildung bis Januar übernommen werde ich bei erfolgreichem abschluss der Prüfung, Noten waren bis dahin sehr gut eigentlich.

Da ich momentan ca. 1000€ im Minus bin Dispokredit sozusagen, dachte ich mir das es schlauer wäre einen "normalen" Kredit zu nehmen von ca. 1100€ um das Konto auszugleichen und monatlich ca. 70€ abzubezahlen mit Sonderzahlung möglich wenn ich denn ausgeleert bin. Momentan verdiene ich ca. 650€ im 3ten Lehrjahr.

Meine Beraterin meinte das es ok wäre aber sie bräuchten eine Absicherung und versuchte mir eine Rentenversicherung oder eine Unfallversicherung anzudrehen die Rentenversicherung mit monatlich 45€ und Unfallversicherung mit ca. 22€ monatlich. Eine davon könnte ich mir sozusagen aussuchen, nun habe ich das so verstanden das ohne eine der genannten Versicherungen ich wohl keinen Kredit bekommen würde, muss ich so eine Zusatzversicherung nehmen? oder könnte ich noch irgendwelche Argumente bringen um mich davor zu drücken?

Vielen Dank schonmal an alle die mir Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?