Nochmal - Berechnung Kurzarbeitergeld - vom netto oder brutto? Unterschiedl.Angaben. Wer kann helfen

2 Antworten

ww.nettolohnrechner.de

Das KUG wird auf Basis des Nettolohnverlustes gerechnet:

http://www.lohn-info.de/kurzarbeitergeld.html

Dazu muss man natürlich anhand des neuen Brutto (in Deinem Fall 70 % vom Normalbrutto) das neue Netto errechnen.

Für das Kurzarbeitergeld ist es wichtig, dein altes und dein neues Bruttoentgelt zu kennen. Für die Berechnung wird die Nettoentgeltdifferenz herangezogen, die sich aus der Tabelle der rechnerischen Leistungssätze ergibt. Das rechnerische Nettoentgelt nach den Leistungssätzen entspricht aber nicht dem tatsächlichen Netto sondern nur 60% bzw. 67%.

http://www.kurzarbeit-aktuell.de/kurzarbeitergeld-berechnung.html

Dort findest du Informationen zur Berechnung, einen Kurzarbeitergeld Rechner sowie die Tabelle mit den Leistungssätzen und eine Beispielrechnung. In der Beispielrechnung wird deutlich, wie der Entgeltverlust entsteht.

Elterngeld und Steuerklassenwechsel?

Moin!

Leider beschäftige ich mich jetzt erst mit dem Thema - das Kind ist in einem Monat schon da. Naja, besser spät als nie.

Ich habe gelesen, dass das Elterngeld sich nach dem Nettogehalt des Zuhause bleibenden Elternteils richtet. Mehr Nettogehalt, mehr Elterngeld.

Meine Frau wird Zuhause bleiben - 24 Monate sollen es werden.

Karten auf den Tisch... Sie bekommt derzeit Brutto 2200€, was Netto bei ihr knapp 1500€ sind. Ich erhalte Brutto 3800€ und erhalte nach Abzug der Geldwerten Vorteile (Firmenwagen) noch etwa 1900€ Netto. Da wir ohnehin jährlich eine Steuererklärung machen, sind wir einfach beide in Steuerklasse 4 geblieben. Da ich oft dienstlich über 8 Stunden außer Haus bin, erhalten wir jährlich eine gute Rückerstattung.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre es von Vorteil, wenn meine Frau nun in die bessere Steuerklasse 3 wechseln sollte und ich in die schlechtere Steuerklasse 5. Damit erhalten wir natürlich weniger Netto zum Leben, bekommen die Differenz aber ja mit der Steuererklärung dann ohnehin wieder.

Es würde sich aber dadurch rechnen, da meine Frau ja dann mehr Netto hätte und somit mehr Elterngeld erhalten würde.

Sind meine Informationen korrekt? Gibt es noch irgendwas zu beachten?

Hat vielleicht jemand, neben euren eigenen Tipps, ein Internetportal wo man das mal durchrechnen kann?

...zur Frage

Firmenwagen während der Elternzeit

Hallo,

ich nutze einen Firmenwagen der mit einem Betrag erst vom Bruttoeinkommen abgezogen und nachher wieder mit geldwerten Vorteil, 1% BLP, km Pauschale hinzu gerechnet wird.

Als Beispiel: Aktuell 3.000€ Brutto-Einkommen Das Nettoeinkommen müsste lt. Berechnung bei ca. 1900€ liegen. Aufgrund des Firmenwagen liegt das Nettoeinkommen bei ca. 1500€.

Die Berechnung des Elterngeld erfolgt nun mit 65% vom Nettogehalt. Von welchem Nettogehalt? Mit oder ohne Auto?

Das Auto soll ich laut Arbeitgeber während meiner 2 monatigen Elternzeit auf jeden Fall voll bezahlen. Dies würde für mich bedeuten ich zahl auf jeden Fall mind. 400€ für das Auto. Demnach müsste sich das Elterngeld vom Netto ohne Auto berechnen, sonst würde ich doppelt bezahlen oder?

Ich habe leider bisher nichts dazu im Internet gefunden, es dreht sich meist ausschließlich um Dienstwagen.

Besten Dank und viele Grüße

...zur Frage

Wird bei der Lohnabrechnung schon die Werbekostenpauschale abgezogen?

Hallo, vielleicht depperte Frage, aber ich versteh meine Steuererklärung nicht :D

Und zwar hab ich jeden Monat X € verdient. Im August gibt's einen Bonus von Y €, wo ich dann auch mehr Steuern bezahlen musste, weil mein Monats-Brutto ja höher war. Wäre der Bonus auf alle 12 Monate verteilt worden, wäre dann die Steuerbelastung anderst oder wird das alles durch die Steuererklärung begradet?

Zweite Frage, wenn ich nun im Jahr 2012 X € verdient habe, darf ich ja davon 1000 € Werbekostenpauschale abziehen, somit ist mein zu versteuerndes Brutto mind. 1000 € weniger, wodurch doch auch die veranschlagte Lohnsteuer niedriger sein müsste, ich sollte doch dann also mind. die Differenz der Lohnsteuer vom Brutto X € zu Brutto X € - 1000 € kriegen?

Ich habe keine Fahrtkosten usw., kann also die 1000 € Pauschale nie erfüllen, aber das ich bei einer Pauschale von 1000 € nur 3 € erstattet kriege, scheint mir komisch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?