Nach falscher Lohnsteuerklasse bezahlt; Nachzahlung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, auf jeden Fall musst du eine Steuererklärung dem Finanzamt einreichen ! Du bist bei Steuerklasse 6 mit den höchsten Abgaben belastet. Bekommst dann aber über die Steuererklärung zuviel gezahlte Steuern erstattet. Lade dir dazu das ELSTER Programm herunter ( ist kostenlos ) . mfg falls dabei Fragen auftauchen meldest du dich einfach wieder.

Bei der Personalabteilung von UPS hat man nach deinen Vorgaben korrekt deine Steuerschuld an das zuständige Finanzamt überwiesen. Diese Daten werden elektronisch dorthin übermittelt und zu Beginn des neuen Kalenderjahres erhälst du noch eine Bescheinigung vom Arbeitgeber.

Bei einer Einkommensteuererklärung wird deine korrekte Steuerschuld ermittelt, und wenn du zuviel bezahlt hast, erhälst du dann eine Steuernachzahlung. Dazu muss diese Bescheinigung zusammen mit dem Antrag an deinem Wohnort dem Finanzamt eingereicht werden. Du solltest dazu am Besten auch eine Steuererklärung mit einem Computerprogramm machen.

Im Prinzip hast du Vater Staat ein zinslosen Darlehen gegeben und er rückt die Kohle nur dann auch noch heraus, wenn du das beantragst...

Geh auf www.elster.de - linke Seite - Arbeitnehmer.

Du musst den Mantelbogen mit Name, Adresse, Kontonummer etc. ausfüllen. Steuernummer hast Du keine, brauchst also nichts reinschreiben. Die ID-Nummer solltest Du schon eintragen.

Dann noch die Anlage N. In diese Anlage überträgst Du die Summen von Deinen beiden Lohnsteuerbescheinigungen (StKlasse 1 und 6) und evtl. Werbungskosten (z. B. Fahrten zur Arbeit).

Mit elster kannst Du Dir gleich ausrechnen lassen ob und wieviel Du wiederbekommst und Du kannst die Steuererklärung online ans Finanzamt senden.

Den Mantelbogen musst Du ausdrucken und unterschrieben per Post an das Finanzamt schicken. Sonst brauchst Du nichts beilegen, die Daten der Lohnsteuerbescheinigungen haben die dort schon durch UPS übermittelt bekommen.

Was möchtest Du wissen?