Rückerstattung Lohnsteuer bei Lohnsteuerklasse VI wenn über Grundfreibetrag

Hallo zusammen,

Ich habe ab Mitte des Jahres 2013 die Aussicht parallel für 3 Arbeitgeber zu arbeiten.

Die Gesamtarbeitszeit stimmt ungefähr mit einer Teilzeitbeschäftigung von 75 % überein:

  1. Beschäftigungsverhältnis: Teilzeit 25 %, Lohnsteuerklasse I, TVöD 13
  2. Beschäftigungsverhältnis: Teilzeit 25 %, Lohnsteuerklasse VI, TVöD 13
  3. Beschäftigungsverhältnis: Teilzeit 25 %, Lohnsteuerklasse VI, pauschal 580 Euro brutto

Der jeweilige Jahresverdienst der Beschäftigungsverhältnisse 1 + 2 liegen lt. Tarifvertrag beide bereits allein genommen über dem Grundfreibetrag von 8.004 Euro, das Jahreseinkommen von Beschäftigungsverhältnis 3 liegt darunter. Das Jahreseinkommen aus allen drei Beschäftigungsverhältnissen wird bei ca. 26.500 Euro (brutto) liegen.

Aufgrund der ungünstigen Steuerklasse VI bei Beschäftigungsverhältnis 2 + 3, erwarte ich sehr hohe Lohnsteuerabzüge. Diese Erfahrung habe ich bereits in der Vergangenheit bei nur 2 Arbeitgebern gemacht.

Daher bin ich nicht sicher, ob sich eine derartige Aufteilung der Beschäftigungsverhältnisse lohnt oder ich finanziell besser gestellt wäre, wenn ich nur ein einziges Arbeitsverhältnis in Teilzeit 75% bei Lohnsteuerklasse I hätte mit einem vergleichbaren Jahreseinkommen.

Anders formuliert: Kann ich mich darauf einstellen Teile der Lohnsteuer mit dem Jahresausgleich zurückzubekommen, auch wenn mein (Gesamt)einkommen über dem Grundfreibetrag liegt bzw. werden am Ende des Jahres die Bruttoeinkommen aller drei Beschäftigungsverhältnisse miteinander addiert und so besteuert wie als hätte ich ein einziges Arbeitsverhältnis im Umfang von 75% der regelmäßigen Arbeitszeit auf Grundlage der Lohnsteuerklasse I gehabt?

Wichtig ist für mich an dieser Stelle, ob ich durch die Aufnahme von drei unterschiedlichen Arbeitsverhältnissen aufgrund der verschiedenen Lohnsteuerklassen am Ende einen finanziellen Nachteil gegenüber einem einzigen Beschäftigungsverhältnis in vergleichbarem Gesamtumfang haben werde.

Vielen Dank für eure Hilfe!

einkommensteuer Lohnsteuer lohnsteuerklasse Grundfreibetrag
1 Antwort
2 Mini 400-Jobs - was mit Steuer? darf über 400 euro

Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre alt , bin Student und will Geld für mein Studium vedienen....

seit einem Jahr arbeite ich privat bei einem Mann als Mini job mit 400 euro Basis..

dafür musste ich keine Lohnsteurkarte hinlegen, da jemand Pauschal vom Minijob-Zentrale Irgendwas bezahlt (kenne ich mich nicht aus mit Steuer und so)..

also da hab ich etwa 100-200 Euro verdient pro Monat.

Jetzt habe ich mich für einen weiteren 400 Euro-MiniJob in der Uni-Klinik beworben. da aber musste ich eine Lohnsteuerkarte abgeben, und zwar 1.Klasse ( weil halt mein 1.Karte)..

jetzt will mein neuer Arbeitsgeber wissen, wie viel ich jeden Monat bei dem alten Job verdiene..(weiss nicht warum)..und hat gemeint..ich soll darauf beachten, bei beiden ZUSAMMEN, nicht über 400 euro zu verdienen. außerdem hat er gemeint, dass ich ab jetzt bei dem älteren Job einen 6.Klasse Steuer bezahlen muss...

jetzt lauten die Frage...

1.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs, falls ich bei beiden zusammen nicht mehr als 400 euro verdiene...

2.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs,falls ich bei beiden zusammen über 400 euro verdiene..

  1. falls ich auf einen von den 2 Jobs verzichte, aber nun bei diesem einzigen Job allein über 400 euro verdiene, wie hoch werde ich Steuer bazahlen?

ich habe diesen weiteren Job genommen, weil ich nicht so viele Dienste bei dem anderen bekommen habe ..und jetzt überlege ich mir ob es sich lohnt, 2 mini jobs zu haben..

Lohnsteuerkarte lohnsteuerklasse Minijob Sozialversicherungsbeiträge 400-Euro-Basis
1 Antwort
Lohnsteuerklasse für EU-Ehepaar

Hallo liebe Finanzexperten,

ich möchte gerne wissen, welche Steuerklasse für unsere folgende Situation geeignet ist und wie ich den Wechsel der Lohnsteuerklasse vollziehen kann:

  • Ich bin Deutscher mit Arbeitsstätte in Deutschland. Mein Nettoeinkommen beträgt ca. 3.100 EUR pro Monat.
  • Meine Ehefrau ist EU-Bürgerin mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Ihr Nettogehalt beträgt regulär ca. 2.500 EUR. Meien Frau arbeitet allerdings für einen tschechischen Arbeitgeber und erhält ihr Gehalt in tschechischen Kronen.
  • Wir haben erst vor kurzem geheiratet und haben noch keinen Wechsel der Lohnsteuerklasse vollzogen.
  • Wir erwarten im nächsten Monat ein gemeinsames Kind.
  • Meine Frau befindet sich derzeit im tschechischen Mutterschutz und erhält ca. 70% ihres bisherigen Nettolohns (d.h. ca. 1.750 EUR pro Monat). Der tschechische Mutterschutz endet im März 2013.

Kann mir jemand folgende Fragen beantworten: 1. Was ist die wahrscheinlich günstigste Steuerklasse? 2. Wie muss ich den Steuerklassen-Wechsel vollziehen? 3. Benötigt meine Frau ebenfalls eine Steuerklasse bzw. ist sie in Deutschland lohnsteuerpflichtig? 4. Welche Informationen benötige ich für den Steuerklassen-Wechsel? 5. Wann ist der beste Zeitpunkt für den Wechsel der Steuerklasse (d.h. noch vor der Geburt unsers Kindes oder erst danach)?

Ich weiß, dass die Materie komplex ist und wahrscheinlich keine ordentliche Steuerberatung ersetzen kann. Ich wäre aber für einen ersten Hinweis zu meinen Fragen sehr dankbar. Vielen Dank für Eure Hilfe und Bemühungen!

Beste Grüße

heirat lohnsteuerklasse EU-Ausland Geburt
0 Antworten
Erwerbsunfähigkeitsrente und 400 Euro Job

Hallo, ich bin aufgrund meiner Dialysepflicht Erwerbsunfähigkeitsrentnerin. Bin jedoch nun gezwungen (aus finanz. Gründen) einen Minijob bzw. was auf 400 Euro Basis anzunehmen. Habe jetzt einen Vertrag für Prospekte austragen erhalten. Als Urlaubsvertretung an 3 versch. Tagen (also 3 Termine, befristet) Nun verlang der Arbeitgeber eine LSTK ansonsten würde mit LST 6 abgerechnet (habe normal LSTkl. 1) Verdienen würde ich sowieso nur max. ca. 50 Euro an diesen 3 Terminen. Wie verhält es sich, brauche ich da überhaupt eine LSTK bzw. ich verdien ja nicht einmal annähernd 400 € Und kann es sein bzw. darf man da dann einfach mit LSKL. 6 abrechnen? (ist ja nur ein befristeter Vertrag; 3 Termine mit max. 50-100€ Verdienst. Wie funktioniert das dann bei mir in meinem Fall als Erwerbsunfähigkeitsrentner, ich habe ja bereits seit 2004 keine LSTK mehr erhalten (2004-2009 Hartz4 + 1 Euro Jobs (leider) und seit 2009 Erwerbsunfähigkeitsrente) Wohin muss ich mich da nun wenden - Finanzamt oder LVA (Rentenversicherungsträger) - wegen geringfügiger Beschäfftigung - da Teilzeit bzw. gar Vollzeit aufgrund meiner Erkrankung in dieser Sparte (Prospektverteilung) sowieso nicht möglich wäre...nur eben max. 3 Std. tgl. und bei freier Zeiteinteilung! Hoffe auf aufschlussreiche Antworten, Danke Anderelola

400-Euro-Job Erwerbsunfähigkeitsrente Lohnsteuerkarte lohnsteuerklasse Minijob nebenjob
1 Antwort
Änderung der Lohnsteuerklasse, Probleme mit Gemeinde

Ich Freiberufler, Frau Arbeitnehmerin. In 2009 und davor hatte meine Frau Lohnsteuerklasse 3.

Anfang 2009 Umzug in andere Stadt. Im Oktober 2009 bekam ich fälschlicherweise eine Lohnsteuerkarte mit Lohnsteuerklasse 3. Diese habe ich einfach zur Seite gelegt und nicht weiter beachtet, da ich keine benötige. Meine Frau bekam keine Lohnsteuerkarte.

Auf der Gemeinde wollte ich meine Lohnsteuerkarte abgeben und eine für meine Frau ausstellen lassen. Der Sachbearbeiter änderte einfach meine Lohnsteuerkarte von 3 zu 5 und stellte für meine Frau eine Karte mit Lohnsteuerklasse 3 aus, allerdings mit Beginn von 1.2.2010.

Der Sachbearbeiter weigerte sich meine Lohnsteuerkarte zurückzunehmen und für meine Frau eine Karte mit Lohnsteuerklasse 3 mit Beginn 1.1.2010 ausstellen. Wie kann ich gegen eine solche Bürokratie vorgehen?

In einer aktuellen Broschüre des „Bundesministeriums der Finanzen“ steht: „Für das laufende Kalenderjahr reicht es aus, wenn die Lohnsteuerkarte bis zum 31. März beim Arbeitgeber vorliegt.“

Wenn meine Frau nun die Lohnsteuerkarte 2010 zunächst nicht abgibt, sondern erst im Februar oder März und der Arbeitgeber nach dem obigen Grundsatz für Januar 2010, wie bisher, Lohnsteuerklasse 3 bei der Gehaltsabrechnung ansetzt, würde der Arbeitgeber dann später die GehaltsSteuerabrechnung für Januar korrigieren?

Lohnsteuerkarte lohnsteuerklasse Steuerklasse Steuern Gemeinde
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lohnsteuerklasse

Ab wann gilt die neue Lohnsteuerklasse?

5 Antworten

Werkstudent Steuer?

3 Antworten

Zusammenzug mit dem Freund: was ändert sich alles und zu wann?

2 Antworten

Ehefrau arbeitet Teilzeit in Gleitzone, hat hohe Steuerabzüge, was können wir w/ hohen Steuern tun?

5 Antworten

Ehemann bezieht Krankengeld, Ehefrau möcht v. Steuerklasse 5 in 3 wechseln - geht das? Machts Sinn?

2 Antworten

Lohnsteuer falsch eingestuft = Nachzahlung?

5 Antworten

Nach falscher Lohnsteuerklasse bezahlt; Nachzahlung

3 Antworten

Woher weiß ein Berufseinsteiger in welche Lohnsteuerklasse er kommt?

4 Antworten

Lohnsteuernachzahlung in Höhe von kanpp 5000 Euro

4 Antworten

Lohnsteuerklasse - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen