Muss man bei einem Bauspardarlehen auch eine Grundschuld eintragen lassen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich meine kürzlich gelesen zu haben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Bausparkassenverordnung geändert hat.

Meiner Meinung nach sind nun Bauspardarlehen bis zu 30.000 Euro ohne Eintragung einer Grundschuld möglich

Ja auch die Bausparkasse will gute Sicherheiten haben und besteht -normalerweise- auf einer Grundschuld. Solltest Du andere Sicherheiten haben wie z. B. neues Auto, Geld, Wertpapiere oder eine Lebensversicherung - dann kannst Du auch das anstatt der Grundschuld anbieten.

Was möchtest Du wissen?