1 Antwort

Die beiden von Dir zitierten Texte haben nichts miteinander zu tun.

Der Artikel in GmbH-persönlich bezieht sich darauf, dass ein Darlehen, was ein Gesellschafter an die GmbH gibt u. U. wie eine Stammkapitalerhöhung zählt und damit die private Einkommensteuer mindern kann.

In dem BFH Beschluss geht es um die Steuerbegüntigung von Sanierungsgewinnen die entstehen, wenn Gläubiger auf Forderungen gegen die GmbH verzichten.

Also völlig unterschiedliche Vorgänge.

Kann man unbekannter GmbH einen Kredit geben?

Ich könnte einer GmbH ein Darlehen von 10.000,00 Euro geben. Denn der Geschäftsführer, den ich nur kenne, bat mich darum. Ich weiß allerdings die Firma nicht recht einzuschätzen, ob sie überhaupt Gewinne erwirtschaftet und die besprochenen Rückzahlungsraten von monatlich 400,00 Euro tatsächlich zahlen kann. Was soll ich tun?

...zur Frage

Welche AGBs gelten bei der Zuteilung beim Bausparvertrag der BHW (Dispo maXX)?

Hallo,

ich habe 2001 einen Bausparvertrag bei der BHW (Dispo maxx) abgeschlossen, der nun zuteilungsreif ist. Ich möchte nun auf das Darlehen verzichten und mir das Guthaben auszahlen lassen, da mir laut den damaligen AGBs eine rückwirkende Höherverzinsung zusteht. Die Bedingungen dafür sind demnach lediglich eine Vertragslaufzeit von mind. 7 Jahren und eben der Verzicht des Darlehens. Jetzt wollte ich die Erklärung zur Zuteilung der BHW ausfüllen und abschicken und habe auf der Rückseite u.a. folgenden Text entdeckt, der mich etwas verwirrt:

"...Für Vertragsabschlüsse D maXX ab 01.06.2011 gilt § 3 wie folgt:

§ 3 Verzinsung des Bausparguthabens (Auszug aus ABB) (1) Das Bausparguthaben (Guthaben bis zur Höhe der Bausparsumme) wird mit 1,0 % jährlich verzinst (Basiszins). (2) Der Bausparer kann eine erhöhte Verzinsung (Gesamtverzinsung) beantragen, wenn das Bausparguthaben 40 % der Bausparsumme beträgt. Die Höherverzinsung wird rückwirkend ab Vertragsbeginn gewährt, wenn das Bausparguthaben ab Beantragung 40 % der Bausparsumme nicht unterschreitet. der Antragseingang spätestens 12 Monate vor dem gewünschten Bereitstellungstermin des Bausparguthabens (§ 6) erfolgt ist...."

Verstehe ich das richtig, dass das nur Verträge ab 01.06.2011 gilt oder ist das eine Art Änderung der AGB, die jetzt für alle Verträge gilt? Danke!

...zur Frage

Steuerliche Behandlung von Verlusten von festverzinslichen Wertpapieren!!

Habe ein festverzinsliches Wertpapier im Depot. Leider hat der Emittent konkurs in Eigenverwaltung angemeldet Planquote denke ich liegt um die 10%. Also werde ich 90% verlieren. Noch ist das Wertpapier gehandelt. Sollte ich jetzt mit Verlust an der Börse verkaufen, damit ich realisierte Kursverluste habe oder soll ich auf die Planquote eingehen. Nehmen wir mal an daß beides vom Verlust her gleich kommt. Ist durch die Befriedigung der Planquote auch ein realisierter Verlust von 90% entsanden? Wie wird die Ausgleichzahlung durch die Planquote steuerlich behandelt, wie der Verkauf an der Börse? Wer weiss da Bescheid? Es geht jetzt nicht mehr darum mit welcher möglichkeit den höchsten Verlust realisiere, sondern ob durch die Inanspruchnahme der Planquote auch ein steuerlicher Verlust entsteht, den man mit anderen Erträgen verrechnen kann. Danke!

...zur Frage

Was darf das Sozialamt verlangen?

Hallo, mein vater kriegt vom Sozialamt seine AOK Versicherung bezahlt. Nun seit dem letzten Antrag wollen die Unterlagen haben, die ich so nicht kenne. Zum einen die ganzen Kontobewegungen der Ehefrau . Sie hat noch i.H.v 20 euro einen Darlehen laufen für mein Laptop und meine Miete zahlt sie auch und deswegen wollen sie eine Erklärung was die 20 euro sind und ein Nachhweis für die miete. Geht das die eig was an was sie finanziert ? Desweiteren wird der Arbeitsvertrag der Ehefrau verlangt mit der "Nachweis über die Lohneinzahlung der Muster gmbh" verstehe den Sinn dahinter nicht, da von ihr die Kontoauszüge der letzten 6 Monate beigefügt wurden. Und zudem kommt noch "nachweis des vermieters über die Höhe ihrer aktuellen miete" obwohl dies auch aus den Kontoauszügen herauszulesen ist und ein mieterhöhungsschreiben auch zugesendet wurde.

Wäre dankbar für eine Antwort

...zur Frage

Welche Steuer fällt an, wenn ich partiarisches Darlehen gewähre?

Wer kann mir sagen, welche Steuer anfällt. Wenn man ein partiarisches Darlehen gewährt. Mein Lebensgefährte bat mich, in Form eines partiarischen Darlehens in seine GmbH zu investieren. Da werde ich ja auch am Gewinn beteiligt und bekomme zusätzlich Zinsen auf das Darlehen. Wie ist das mit der Steuer! Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?