Kreditrückzahlung mit geliehenem Geld

2 Antworten

Du gibst Dir doch die Antwort schon selbst.

"habe gelesen, dass man eine Schenkung ........."

"Wie ist es, wenn man ............. von den Eltern einen großen Betrag geliehen bekommt....."

Geliehen ist nciht geschankt. Also erledigt.

Dann ist es keine Schenkung sondern ein (gegebenenfalls zinsloses) Darlehen.

Um das gegenüber dem Finanzamt zu dokumentieren, solltet ihr einene Darlehensvertrag abschließen.

kann man lebenslangen wohnrecht in die monatliche miete verwandeln,um später höhe steurn zu sparen?

sohn alleinstehend kauft haus und gewährt seinen eltern ein lebenslanges wohnrecht mit eintragung ins grundbuch in der einliegerwohnung, aber eltern wollern gerne ihm bei der finanzierung helfen und monatlich ein betrag in der höhe monatliche miete ihm überweisen. wie sieht das finanzamt? das war kein vererbung und kein schenkung. kann man in zukunft höhe steuern zu sparen. finanzierung ist an mieteinnahme abgestimmt

...zur Frage

Geldchenkung durch Überweisung - Anerkennung durch Finanzamt

Ich möchte meiner Tochter 50000 Euro überweisen, die sie in eine Immobilie investiert. Die Geldschenkung werde ich dem Finanzamt melden, auch wenn sie unter dem Freibetrag liegt. Ich hab mich mal schlau gemacht, wenn ich eine Schenkungsanzeige an das Finanzamt schicke, kann ich zur Abgabe einer Schenkungssteuererklärung aufgefordert werden. In dieser wird verlangt: privatschriftliche Verträge bitte vorlegen. Ich habe bereits mehrfach gelesen, dass ein Nachweis nur in Form der Kopie der Überweisung (Verwendungszweck Schenkung) dem Finanzamt genügt. Bei Überweisung ist die Schenkung bereits erfolgt und es muss keine Beurkundung vorliegen. Was ist nun richtig? Reicht die Kopie der Überweisung der Geldsumme, stellt diese eine privatrechtlichen Schenkungsvertrag dar? Zweite Frage: Reicht es aus in Verwendungszweck und bei Schenkungsanzeige an Finanzamt Schenkung anzugeben und nicht Schenkung für Immobilie? Kann ich so sicherstellen, dass das Finanzamt die Schenkung nicht als Einkommen meiner Tochter rechnet und sie dadurch einkommensteuerpflichtig wird?

Im voraus vielen Dank.

...zur Frage

Geld von den Eltern geliehen - Sicherheit für die Eltern ?

Hallo, ich und mein Freund (derzeit noch nicht verheiratet) werden bauen. Von meinen Eltern erhalten wir 190000 Euro geliehen für das Hausprojekt. Diesen Betrag erhalte ich auf mein Konto überwiesen von meinen Eltern. Nun haben meine Eltern natürlich Angst und möchten auch eine Sicherheit haben. Es geht weniger um die Angst das es nicht von uns zurück gezahlt wird sonder eher um die Angst, dass plötzlich eine Trennung da ist und die er und eventuell seine Familie dann Geld möchte wo jedoch von meiner Seite (Eltern) stammt. Oder der Fall, dass uns etwas passiert und das Haus dann vielleicht verkauft wird und dieser Betrag auf die Familien geteilt wird. Dies wäre ja dann nicht richtig da die Summe ja von meinen Eltern stammt. Was kann man da machen damit es später keine bösen Überraschungen gibt. Muss dies zwingend über ein Notar gemacht werden? Würde auch ein normaler Brief mit Unterschriften ausreichen um dies später zu belegen? So ein Notar ist ja sicherlich bei dieser Summe sehr sehr teuer oder?

ps. Ich hoffe Ihr versteht einigermaßen was ich meine :-)))

Viele Grüße Natascha

...zur Frage

Grundstücksschenkung an Sohn... finanzielle Unterstützung der Eltern

Guten Abend,

die Eltern wollen ihrem einzigen Sohn ein Grundstück schenken. Es soll somit verhindert werden, dass der Sozialhilfeträger auf den Grundbesitz zugreifen kann, falls die Eltern kein Geld mehr haben (schlimmstenfalls Pflegefälle werden). Er hat auch eine Vorsorge-Vollmacht.

Was passiert, wenn - die Eltern alles Ersparte aufgebraucht haben. - die Schenkung noch keine 10 Jahre her ist.

Möglichkeiten: 1. Der Sohn muss das Grundstück an die Eltern zurückgeben. 2. Er kann die Rückgabe des Grundstücks auch durch Zahlung des für den Unterhalt erforderlichen Betrages abwenden

Fragen: - Ist damit der Unterhalt für die Eltern gemeint? - Wenn die Eltern kein Geld mehr haben und er sie finanziell unterstützt, kann er dann die Unterstützungskosten als außergewöhnliche Belastungen bei der EKS geltend machen ???

  1. Der Sozialhilfeträger kann vom Beschenkten das Grundstück zurück verlangen
  2. Der Beschenkte muss den Betrag für das Grundstück in Sachwerten (Geld) begleichen.

Frage: Handelt es sich um den Betrag, der in der Schenkungsakte angegeben ist oder um den Betrag, den das Grundstück bei einem Verkauf erzielen würde?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meinen Fragen weiterhelfen könnte.

Vielen Dank schon mal im Voraus + viele Grüße Indien

...zur Frage

Grenzen bei Überweisungen ins Ausland?

Hallo, Gibt es eigentlich Grenzen bei einer Überweisung ins Ausland? In einem Magazin hatte ich mal gelesen, dass es eine Grenze von 50.000 Euro bei Sepa Überweisungen gibt. Stimmt das denn? Wie würde man dass dann bei einer großen Überweisung machen, zum Beispiel, wenn der FC Bayern Martinez bezahlen soll?

...zur Frage

Gilt Schenkung an Kinder als ihre Einkünfte?

Hallo Leute,

Ich habe im Internet folgendes gelesen:

Zitat:

Der Bundesverband deutscher Banken aus Berlin informiert, dass aus steuerlichen Gründen auch Eltern die Kinderfreibeträge ausnutzen könnten. Für jedes Kind beträgt das Einkünfte bis 8.671,- EUR.

Erhalten Eltern also einen angenommenen Zinssatz von drei Prozent, wäre ein Übertrag von 289.000,- EUR auf die Kinder möglich. Das würde insgesamt die steuerliche Belastung senken. In dem Freibetrag von 8.671,- EUR sind der Grundfreibetrag in Höhe von 7.834,- EUR und der Sparerpauschbetrag in Höhe von 801,- EUR enthalten. Darüber hinaus ist auch der Sonderausgabenpauschbetrag von 36,- EUR hierin inbegriffen. Es werden allerdings auch in die Berechnung alle Einkommen aus einer Berufstätigkeit einbezogen.

Zitat Ende.

Wenn die Eltern ein Teil vom ihrem Vermögenauf ihre Kinder übertragen, ist das nach meinem Verständnis eindeutig eine Schenkung. Wenn ich hier so lese, stellt Schenkung selbst keine Einkünfte für die Kinder dar sondern nur der Zins zählt zu den Einkünften der Kinder (Klingt nicht gerade logisch). Habe ich richtig verstanden? Oder es wird anders bedeutet?

Dank für Eure Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?